Erkrather Jazzsommer kommt Der August wird „very jazzy“

Hochdahl · Am Sonntag, 1. August, geht der 23. Erkrather Jazzsommer in die erste Runde und wird um 11 Uhr offiziell von Bürgermeister Christoph Schultz eröffnet.

 Deborah Woodson trägt Soul, Blues und Gospel aus Georgia im Herzen. Mit ihrer kraftvollen Stimme und ihrem faszinierenden Charme zieht sie das Publikum sofort in ihren Bann.

Deborah Woodson trägt Soul, Blues und Gospel aus Georgia im Herzen. Mit ihrer kraftvollen Stimme und ihrem faszinierenden Charme zieht sie das Publikum sofort in ihren Bann.

Foto: Günther Heck

Ab dann gibt es im Lokschuppen Hochdahl an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen jeweils von 11 bis 15 Uhr wieder Jazz vom Feinsten. Das Restaurant Olive bietet dazu in der Gartenküche Köstliches vom Grill an. Der Einlass beginnt um 10.30 Uhr. Tickets können ab dem 12. Juli bei der städtischen Abteilung Kultur · Sport erworben werden, in diesem Jahr allerdings nur im Vorverkauf. Interessierte wenden sich entweder telefonisch unter 0211/2407-4009 oder per Mail an kultur@erkrath.de an die Kulturabteilung. Den musikalischen Auftakt am 1. August machen „Deborah Woodson und Gregor Hilden mit dem Organ Trio“. Deborah trägt Soul, Blues und Gospel aus Georgia im Herzen. Am 8. August sind die Sazerac Swingers zum ersten Mal in Erkrath zu Gast. Das Album „Put the Jazz Back in Jazz!“ wühlte tief im Erbe des New Orleans Sounds und ließ die Fachleute aufhorchen. Der letzte Jazzsonntag am 15. August steht ganz im Zeichen einzigartiger Soli: „JAZZSTEPS“ - das ist die Fusion von "JAZZKONFEKT" und "The STEP TWINS". Wolfgang Scheelen hat seine beiden Formationen vereint und kann somit den Jazzliebhabern ein besonders abwechslungsreiches Programm bieten.

(nic)
Meistgelesen
Auch das richtige Outfit zählt
Für das Bewerbungsgespräch ist angemessene Kleidung wichtig — der optische Eindruck entscheidet mit Auch das richtige Outfit zählt
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort