1. Stadtteile
  2. Hochdahl

Vorweihnachtszeit in Hochdahl: Ein besonderer Adventskalender

Vorweihnachtszeit in Hochdahl : Ein besonderer Adventskalender

Der organisierte Sport im Kreissportbund Mettmann zeigt Flagge und bezieht gemeinsam Position gegen Rechtsextremismus und Rassismus! Unter dem Motto "Flagge zeigen - No racism in ME" zeigen Teams, Sportgruppen und Netzwerkpartner des organisierten Sports im Kreis Mettmann deutlich: Rechtsextremismus und Rassismus haben im Kreis ME keine Chance!

Von jung bis alt, von Leistungssport bis Breitensport: insgesamt 50 Teams/Sportgruppen/Netzwerkpartner Gruppen aus dem organisierten Sport haben sich bislang im Vorfeld der internationalen Wochen gegen Rassismus und Rassismus vom 16. bis 29. März an der Aktion beteiligt und gezeigt: No racism in ME.

So das Jugendzentrum des TSV Hochdahl, dass bedingt durch den Lockdown in März, nun im Oktober für ihre Teilname 30 Goodie Bags vom Kreissportbunt Mettmann erhalten hat. Darin enthalten sind eine Trinkflasche und eine Butterbrotdose mit dem Logo „No racism in ME“. „Daraus ist dann bei uns im Team die Idee entstanden, einen besonderen Adventskalender zu gestalten“, sagt uns Gabriela Klosa vom Jugendzentrum des TSV Hochdahl. 17 Kinder haben die Baumwolltaschen indidviduell bemalt und das Team rund um Gabriela Klosa hat diese dann individuell mit kleinen Naschereien und Büchern gefüllt. „Per Los wurde dann entschieden, welches Kind an welchem Tag im Dezember eine Tasche bekommt.“ Da bedingt durch den erneuten Lockdown das Jugendzentrum nur in abgespeckter Form, dass bedeutet für zehn Besucher gleichzeitig in jeweils zwei Schichten geöffnet hat, können sich nicht alle Kinder die Taschen vor Ort abholen. „Dann bringen wir sie auch schon mal vor die Haustüre und bleiben somit auch mit den Kindern und Jugendlichen in Kontakt“, so Klosa. Das Team des Jugendzentrums versucht mit solchen Aktionen den Gemeinschaftssinn zu stärken und die jungen Erkrather gut durch diese ungewöhnlichen Zeiten zu bringen.

 Eins der eingereichten Bilder zum Wettbewerb „Die Sandheide leuchtet“.
Eins der eingereichten Bilder zum Wettbewerb „Die Sandheide leuchtet“. Foto: Gabriela Klosa
  • "Rassismus gehört nicht in unser Team"
    Gegen Extremismus, Ausländerfeindlichkeit und Rassismus : Kreispolizeibehörde Mettmann zeigt Flagge
  • Der TSV Hochdahl legt wieder los
    Der TSV Hochdahl´64 e.V. öffnet wieder seinen Sportbetrieb : TSV Hochdahl startet wieder
  • Silke Dietz, Leiterin AWO-Begegnungsstätte in Hochdahl,
    Es geht wieder langsam los : Stufenweise Öffnung der AWO Hochdahl

Auch beim Wettbewerb der Stadt Erkrath und dem Quartiersmanagement unter dem Titel „Die Sandheide leuchtet“ haben Kinder des TSV-Jugendzentrums teilgenommen und ihre Fotos von den selbst gestalteten Windlichtern eingereicht. Mehr Infos zum Wettbewerb, der noch bis zum 13. Dezember läuft, findet man hier.

(nic)