1. Kreis

Unterstützung für Angehörige von psychisch Erkrankten: SKFM Mettmann e.V. startet neue Gesprächsgruppe

Unterstützung für Angehörige von psychisch Erkrankten : SKFM Mettmann e.V. startet neue Gesprächsgruppe

Ungefähr jeder Vierte leidet im Laufe eines Jahres an einer psychischen Erkrankung. Die Bandbreite reicht von depressiven Störungen, Persönlichkeitsstörungen, wie Angsterkrankungen oder Borderline, bis hin zu psychotischen Erkrankungen.

Nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für deren Angehörige stellt der Umgang mit einer psychischen Erkrankung eine hohe Belastung dar. Neben fachlicher Beratung ist vor allem der Austausch mit anderen Angehörigen eine wichtige Stütze in der Bewältigung der individuellen Situation.

Das Sozialpsychiatrische Zentrum (SPZ) des SKFM Mettmann e.V. startet am Dienstag, 6. Dezember, mit einer neuen Gesprächsgruppe für Angehörige im Bürgerhaus in Hochdahl.

Jeweils am ersten und dritten Dienstag im Monat von

18.30 bis 20.30 Uhr findet die Gruppe unter Anleitung einer Mitarbeiterin des SPZ statt. Um Anmeldung unter 02104/1419-125 wird gebeten.

Weitere Informationen und Anmeldung per Mail spz@skfm-mettmann.de oder per Telefon unter Telefon 02104 /1419-125.