Tu’ Gutes und sprich’ darüber

Tu’ Gutes und sprich’ darüber

"Es gibt nichts gutes, außer man tut es!" - unter diesem Motto findet jedes Jahr, kurz vor Weihnachten, auf dem Rathelbecker Weg ein ganz besonderes Ereignis statt.

(tb) Wenn Familie Henneberg zum traditionellen Adventskaffee einlädt, bleibt die Nachbarschaft selten auf ihren Sofas sitzen. Grund für dieses vorweihnachtliche Zusammenkommen ist allerdings nicht nur die Freude an Glühwein und Kuchen, Familie Henneberg sammelt Spenden für das Kinderhospiz Regenbogenland in Düsseldorf.
"Im vergangenen Jahr haben wir gut 1400 Euro zusammen bekommen", verrät Gabi Henneberg. Als zentralen Treffpunkt hat die Erkratherin bereits seit 2009 ihre Gastronomie, den Rathelbecker Krug, auserkoren. "Mittlerweile kommen schon um die 50 Gäste zu unserem Adventskaffee. Neben Geldspenden erreichen uns auch Kuchenspenden, für die Getränke sind ausschließlich wir zuständig. Die Gästeschar wird von Jahr zu Jahr größer", so die Inhaberin weiter.

Auf die Idee zu einer solchen Tradition kam Gabi Henneberg leider durch ein trauriges Ereignis in der Vergangenheit. "2009 veranstaltete ich den Adventskaffee zum ersten Mal zu Gunsten des siebenjährigen Niklas, der an Krebs erkrankt war. Um der Familie, aber auch dem Jungen letzte Wünsche zu erfüllen, rief ich unsere Gäste zum Spenden auf", erklärt die engagierte Wirtin. Von der Spendenbereitschaft ihrer Nachbarschaft zeigte sich die Familie so begeistert, dass sich in den Folgejahren eine echte Tradition entwickelte. "Im Januar bringen wir die Spendendose immer selbst zum Hospiz. Nur dort gibt es einen Schlüssel, um die Spardose zu öffnen."

In diesem Jahr wartete sogar ein echter Höhepunkt auf die spendenbereite Gästeschar. Rainer Buch alias Kolsche Fleech trat unentgeltlich und natürlich ebenfalls für den guten Zweck im Rathelbecker Krug auf und heizte sie Menge nochmals an.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath