Mit Feuereifer dabei

Bereits seit einigen Wochen bietet Künstler Ralf Buchholz gemeinsam mit weiteren Ehrenamtlern ein Malangebot für Flüchtlinge in der Caritas Begegnungsstätte an der Gerberstraße an.

(tb) Die Flüchtlingskinder Erkraths haben jeden Dienstag in der Zeit von 16 bis 18 Uhr die Möglichkeit, sich mit allerhand Malutensilien den Alltag zu versüßen und Abstand von den Unterkünften zu gewinnen. Dabei sind zahlreiche Kunstwerke entstanden, die Buchholz nicht im Verborgenen lassen wollte. "Wir haben einen Teil der Bilder in den Räumen der Begegnungsstätte ausgestellt. Jedes Kind durfte sich ein Bild aussuchen. Die Ausstellung besteht nun aus zehn Bildern und einer Skulptur." Für Buchholz ist der regelmäßige Malnachmittag eine echte Herzensangelegenheit. "Wir geben den Kindern keine Vorgaben, was und womit sie kreativ werden sollen. Oft entstehen sehr schöne Werke, die im Kern auch etwas von der Vergangenheit der Kinder widerspiegeln", so der Künstler. Am vergangenen Sonntag wurde die Ausstellung feierlich eröffnet und die zwei schönsten Werke prämiert. Dabei stach besonders die 15jährige Bleona heraus. "Das Talent Bleonas kann man an den Bildern sofort erkennen", so Buchholz.

"Sie ist jede Woche mit Feuereifer dabei und sehr kreativ." So langsam ist der diensttägliche Maltreff zu einer echten Gemeinschaft herangewachsen. "Uns besuchen regelmäßig rund zehn bis elf Kinder und mit der Zeit spürt man, wie die Kinder sich öffnen und entspannen", freut sich Buchholz weiter. Die Ausstellung wird am 19. und 20. Dezember zusammen mit anderen Bildern Erkrather Flüchtlingskinder im Foyer der Stadthalle ausgestellt werden. Dort findet das Rollschuhmusical Sternenlicht Revue zugunsten Erkrather Flüchtlingskinder statt. Initiiert wurde diese Veranstaltung von der stellvertretenden Bürgermeisterin Sabine Lahnstein, die den Malkids von Ralf Buchholz gleich jeweils eine Eintrittskarte am Tag der Ausstellungseröffnung schenkte. "Wir werden das Angebot des offenen Malnachmittags auf jeden Fall auch im kommenden Jahr weiterführen. Solange die Kinder Spaß daran haben, werden die Türen der Begegnungsstätte immer geöffnet sein. An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank für die Unterstützung der Caritas.", so Buchholz abschließend.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath