ESKA Optik freut sich über Auszeichnung

ESKA Optik freut sich über Auszeichnung

Stephan Karrasch von ESKA Optik liebt seinen Beruf. Das merkt man schnell, wenn man ihn in seinem Geschäft auf der Bahnstraße besucht und ihn in seinem Element erlebt. Nun wurde der Erkrather mit dem Mittelstandspreis der IGA OPTIC ausgezeichnet.

(nic) Vor wenigen Jahren erfüllte sich der Geschäftsmann einen lang ersehnten Traum - ein eigenes Brillen- und Kontaktlinsenfachgeschäft in seiner Heimatstadt. Mit viel Herzblut startete der Erkrather durch und verhalf vielen Menschen dank seiner innovativen Ideen, seiner kompetenten Beratung und mit Hilfe moderner Technik sprichwörtlich zum Durchblick. Für seinen kundenorientierten Service und sein frisches und innovatives Konzept wurde das Unternehmen aus Erkrath nun mit dem Mittelstandspreis der IGA OPTIC ausgezeichnet. Sie ist ein Augenoptikerverbund mit Sitz in Datteln, dem neben ESKA Optik noch rund 500 weitere Augenoptik-Fachgeschäfte angehören. "Ich bin sehr zufrieden, wie gut wir in Erkrath aufgenommen worden sind und inzwischen auf ein treue Stammkundschaft blicken dürfen", freut sich Stephan Karrasch.

Als kleines Dankeschön richtete der Brillenfachmann deshalb am vergangenen Freitag ein kleines Frühlingsfest in seinen Geschäftsräumen aus. Unter anderem konnten die Besucher an diesem Tag an einem professionellem Fotoshooting teilnehmen. Darüber hinaus präsentierte das Fachgeschäft die neusten Brillentrends und maßgeschneiderte Lösungen für Kontaktlinsenträger. Für besonders positives Aufsehen sorgte das Team von ESKA Optik während seiner Werbekampagne mit Erkrather Gesichtern. "Dabei haben unsere Kunden die Brillenkollektionen aus 2016 präsentiert. Die gleiche Aktion planen wir auch für dieses Jahr im Spätsommer", verrät Stephan Karrasch und hofft dabei natürlich wieder auf reges Interesse aus seinem Kundenkreis.

Neben all' den geschäftlichen Dingen, liegt dem Unternehmer selbstverständlich auch seine Stadt sehr am Herzen. Deshalb engagiert er sich für verschiedene Erkrather Vereine aus dem Sport oder dem Brauchtum. Jüngst unterstützte er eine Brillenspendenaktion für Menschen in Uganda in Kooperation mit dem Verein Peace's Hope (wir berichteten). "Für die Zukunft möchte ich gerne jungen Menschen einen Ausbildungsplatz in meinem Betrieb geben und damit letztlich auch das lokale Handwerk stärken." Und natürlich wird der Brillenfachmann auch weiterhin im Laden seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath