Schützenfest der St. Sebastianus Bruderschaft Erkrath: 7. bis 11. Juni Die Vorfreude steigt

Alt-Erkrath · Mit den nun allmählich steigenden Temperaturen, steigt auch die Vorfreude aufs diesjährige Schützenfest im Herzen von Erkrath. Die St. Sebastianus Bruderschaft Erkrath sorgt für fünf Tage volles Programm und Kirmes auf dem Gerberplatz (7. bis 11. Juni).

König der Bruderschaft 2022/23 Michael Büchel im vergangenen Jahr kurz nach dem Königsschuss.

König der Bruderschaft 2022/23 Michael Büchel im vergangenen Jahr kurz nach dem Königsschuss.

Foto: Peter Adelskamp

Los geht es am Mittwoch um 16 Uhr mit dem Startschuss der Kirmes und dem Treffen am Festzelt auf dem Gerberplatz. Nach dem Vogelaufsetzen und Einmarsch ins Festzelt ist dann gegen 17.30 Uhr das Schützenfest offiziell eröffnet - natürlich folgt dann noch der obligatorische Fassanstich inklusive Platzkonzert der Hubbelrather Dorfmusikanten. Ein Highlight gleich am Eröffnungstag ist die Millennium-Kirmes-Party mit DJ Lanza und DJ Lutz. Die Besucher erwarten Hits aus dem alten und dem neuen Jahrtausend.

Am Donnerstag öffnen die Fahrgeschäfte der Kirmes bereits um 13 Uhr. Zuvor, um 9.30 Uhr, wird das Festhochamt in der Kirche St. Johannes der Täufer gemeinsam mit Pastor Günter Ernst begangenen. Im Anschluss folgt die Fronleichnamsprozession durch den Ort. Das große Platzkonzert mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Velbert im Festzelt ist für 12.30 Uhr angesetzt. Neben diversen Schießwettbewerben endet der Tag mit der Rocknacht im Festzelt. Die Band „Tonkomplex“ hat sich angekündigt und sorgt garantiert für ordentlich Stimmung. Der Eintritt dazu ist frei. Wer übrigens gerne einmal selber schießen möchte, der sollte um 15 Uhr auf dem Schießstand der Bruderschaft (Gerberplatz) erscheinen. Denn dann wird der „Bürgervogel“ ausgeschossen. Alle ab 18 Jahren können sich vor dem Schießstand gegen eine Startgebühr von fünf Euro dazu anmelden.

Der Freitag steht dann ganz im Zeichen und freudiger Erwartung des Königsschusses (gegen 16.30 Uhr). Um 18 Uhr heißt es dann Abmarsch zum Pfarrhaus und Proklamation der neuen Majestäten durch den Präses der Bruderschaft, großer Zapfenstreich, Fahnenschwenken, Festzug mit Blaskapellen und Tambourcorps zum Festplatz. Nach dem offiziellen Teil wird dann natürlich noch ordentlich ab 19 Uhr bei der großen Schützenparty mit DJ Thorsten Classe gefeiert. Der „Kirmes-Freitag“ ist seit über 50 Jahre eine Tradition in Erkrath. Die Sankt Sebastianus Bruderschaft lädt in Kooperation mit den Schaustellern des Schützen-und Volksfestes Erkrather Kinder auf die Kirmes ein. Vor dem Schützenfest verteilt die Bruderschaft Gutscheine in den Grundschulen, die dann am Freitagvormittag von den Kindern im Alter von sechs bis 14 Jahren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Eltern oder Großeltern zwischen 11.30 und 12.30 Uhr auf dem Gerberplatz vor dem Schützenzelt eingelöst werden können. Die Ausgabe der Fahrtchips, weiterer Gutscheine und Getränke erfolgt so lange der Vorrat reicht.

Am Samstag kommt dann der große Moment: Krönungsball im Festzelt auf dem Gerberplatz (20 Uhr) mit großer Tombola und Musik mit den „Golden Boys“. Die Kirmes öffnet um 13 Uhr.

Am letzten Tag des Schützenfestes (Sonntag) wird um 13.30 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen gemeinsam mit der Jugendmusikschule Erkrath gemütlich in den Tag gestartet.

Das komplette Programm inklusiver vieler weiterer spannender Beiträge rund um die Bruderschaft und zum Schützenfest erfahren unsere Leser im „Sebastianer Königsboten“ - die Zeitung zur größten Kirmes an der Düssel - der in der Print-Ausgabe des Lokal Anzeigers diesen Freitag beiliegt. Weitere Informationen zum Schützenfest gibt es außerdem auf www.bruderschaft-erkrath.de.

(nic)