Katholische Kirche in Erkrath 30 Jahre im Pfarrgemeinderat

Alt-Erkrath · Am vergangenen Wochenende wurden in den katholischen Kirchengemeinden Alt-Erkrath, Unterfeldhaus, Unterbach und Hochdahl die Pfarrgemeinderäte und die Kirchenvorstände neu gewählt. Elisabeth Bayer war 30 Jahre lang Vorsitzende im Pfarrgemeinderat der katholischen Kirche St. Johannes der Täufer/Mariä Himmelfahrt und stellte sich diesmal nicht mehr erneut zur Wahl.

 Elisabeth Bayer verlässt nach 30 Jahren den Pfarrgemeinderat. Sie hat zunächst Pastor Johannes Roth und danach Pastor Günter Ernst 22 Jahre während seiner Arbeit begleitet.

Elisabeth Bayer verlässt nach 30 Jahren den Pfarrgemeinderat. Sie hat zunächst Pastor Johannes Roth und danach Pastor Günter Ernst 22 Jahre während seiner Arbeit begleitet.

Foto: nic

Die heute 80-Jährige war damals 50 Jahre jung, als sie mit der ehrenamtlichen Arbeit in der Gemeinde begann. Ihre Motivation: „Ich bein überzeugte Katholikin und wollte mich engagieren“, erinnert sich Elisabeth Bayer. Geboren in Osnabrück, aufgewachsen in Karlsruhe, lebte sie zurerst in Düsseldorf bevor es sie 1970 der Liebe wegen nach Erkrath verschlug. Elisabeth Bayer kommt aus einer kinderreichen Familie: „Wir waren sechs Geschwister damals.“ Heute freut sie sich über ihre drei Enkelkinder. Pastor Günter Ernst beschreibt die Zusammenarbeit mit Elisabeth Bayer als eine sehr vertrauensvolle und fruchtbare Arbeit.

„Sie war es damals auch, die mich vor 22 Jahren zu Beginn meiner Arbeit als Pastor in der Erkrather Gemeinde begrüßt hat“, erinnert sich Pastor Ernst. Rückblickend waren für Elisabeth Bayer die Fusion der Gemeinden Alt-Erkrath und Unterbach, die Einführung von Pastor Günter Ernst, der Kampf für die Genehmigung zu den Renovierungsarbeiten des Pfarrgemeindezentrums in Alt-Erkrath (die derzeit in vollem Gange sind) und das Gemeindezentrum am Niermannsweg ökumenisch zu nutzen, große Meilensteine in ihrer arbeitsintensiven Zeit innerhalb der Gemeinde. Auch sie beschreibt die Zusammenarbeit mit Pastor Ernst als sehr angenehm: „Wir haben uns nie gestritten, höchstens angeregt und ernsthaft bei manchen Dingen auseinandergesetzt.“ Die zahlreichen Kirchenaustritte, stellenweise bis zu sieben in nur einer Woche, treffen beide sehr. Oft genug hat Elisabeth Bayer von Bekannten Sätze gehört, wie sie sich denn noch in „diesem Verein“ engagieren könne und ähnliches. „Unsere Gemeinde funktioniert gut, es ist ein schönes Miteinander. Das ist was für mich zählt und nicht das, was an höhere Stelle passiert und in den Medien geschrieben wird.“

Zum Abschied der scheidenen Pfarrgemeinderats-Mitglieder beziehungsweise Kirchenvorstandsmitglieder fand kürzlich eine Dankesmesse und ein kleines Essen statt. Dazu gab es außerdem noch Blumen, eine Buchgutschein und einen persönlichen Dankesbrief von Pastor Ernst.

Auch wenn Elisabeth Bayer nun kein Mitglied mehr im Pfarrgemeinderat ist, wird sie sich denoch in ihrer Kirche engagieren. „Auch das Lesen und die Zeit mit meinen Enkelkindern werden ich nun in vollen Zügen genießen“, sagt Elisabeth Bayer abschließend.

Neu gewählt in den Kirchenvorstand St. Johannes der Täufer und Mariä Himmelfahrt sind:

Alfons Melles

Harald Schnell

Herman-Josef Coenen

Monika Zielke

Getrud Vaassen

Ruth Lautwein-Witte (Ersatzmitglied)

Neu gewählt in den Pfarrgemeinderat St. Johannes der Täufer und Mariä Himmelfahrt sind:

Leon Broecker

Hans-Jürgen Bruhn

Angelika Haite

Julian van der Heide

Erika Krumbholz

Heike Nagelschmidt

Harald Plante

Angelika Weber

Brigitte Weiberg

Holger Wirtz

Neu gewählt in den Kirchenvorstand St. Franziskus von Assisi sind:

Christoph Hill  

Martin Wewer

Dr. Ursula Schulte

Dr. Lunkenheimer 

Ursula Szuczies

Anna-Elisabeth Hofmann

Neu gewählt in den Pfarrgemeinderat St. Franziskus von Assisi sind:

Andrea Krabs

Sabine Jachmann

Christian Ritt

Johannes Peters

Wolfgang Damberg

Ruth Skopinski

Maria Krupp

Dr. Christian Schröder

Dr. Marc Pohlkamp

Sven Lutter 

(nic)
Meistgelesen
Viel Wortwitz und emotionalen Tiefgang verspricht
Die Tanzstunde
Bewegend-humorvolles Kammerspiel nach Mark St. GermainDie Tanzstunde
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Mehr Sicherheit im Straßenverkehr
Mehr Sicherheit im Straßenverkehr
Land stellt Speichenreflektoren für 36.000 Fahrräder zur Verfügung - Symbolische Übergabe durch Verkehrsministerin Ina BrandesMehr Sicherheit im Straßenverkehr