Erkrather Fußball vom Wochenende Munteres Tore schießen beim SC Rhenania

Erkrath · Gegen SFD Süd setzte der SSV Erkrath seine Erfolgsserie mit jetzt sieben Siegen und zwei Unentschieden aus den vergangenen neun Begegnungen fort. Allerdings sprang gegen den Kreisliga B-Sechsten "nur" ein 1:1 (1:0) heraus.

"Mit der Punkteteilung können wir gut leben. Einziges Manko war die zu geringe Torausbeute in der ersten Halbzeit. Da hätten wir deutlicher vorlegen müssen. Am Ende wurde es mit einem Mann weniger allerdings noch einmal eng", fasste Trainer Michael Steinke zusammen. In Unterzahl gerieten die Erkrather nach "Gelb/Rot" gegen Dashnor Gashi (65.). Den Gästen gelang neun Minuten vor dem Abpfiff der Ausgleich, nachdem zuvor SSV-Torjäger Jonas Borkowski die präzise Flanke von Daniel Schuster zur 1:0-Führung (39.) eingeköpft hatte. Bei Hilden 05/06 II stellt sich der Tabellenzweite am Sonntag um 15 Uhr (Sportplatz Weidenweg) vor. "Die gegen SFD verlorenen Punkte wollen wir uns in Hilden mit einem Sieg zurück holen. Ich sehe uns da schon als Favorit", betont Trainer Steinke, dem der gesperrte Mittelfeldspieler Gashi fehlt.
Ein wahres Torfestival und einen 5:3 (2:1)-Sieg ihrer Mannschaft erlebten die Anhänger des SC Rhenania Hochdahl auf dem Sportplatz an der Grünstraße.

"Wir haben nach der 2:0-Führung völlig unverständlich den Faden verloren, uns aber durch die Nackenschläge kurz vor und direkt nach der Halbzeit nicht wirklich aus der Bahn werfen lassen. Nach gelb/rot gegen Bosporus bekamen wir die Partie wieder in den Griff. Am Ende war es ein verdienter Sieg", urteilte SCR-Coach Jürgen Frischen. Tobias Schössler auf Zuspiel von Daniel Stolzenberg (24.) und Dennis Specht (31. - Vorarbeit Nuri Gülmez) legten das 2:0 vor. Noch vor der Pause gelang den Düsseldorfern der Anschluss (42.) und in der 67. Minute gar der Ausgleich. Schössler bracht die Platzherren wieder nach vorn (74.) und nach dem Platzverweis (77.) erhöhten wiederum Schössler (80.) und Kapitän Per Bruchhaus (82.) auf 5:2, ehe Bosporus durch Elfmeter (86.) verkürzte. Gegen den Tabellenzwölften TSV Urdenbach (5 Punkte) haben die Rhenanen am Sonntag ab 15 Uhr erneut Heimrecht. "Um den Abstand zur Abstiegszone weiter auszubauen, müssen wir auch gegen den schwach gestarteten TSV gewinnen", betont Frischen, der wieder mit den zuletzt fehlenden Wilczok, Schuldeis und Hahn rechnet.

Nach der Trennung "in beiderseitigem Einvernehmen" von Coach Toni Pisano trainiert derzeit Uwe Finke den B-Kreisligisten SC Unterbach. "Wir sind aber auf der Suche nach einem neuen Trainer, den wir möglichst schon vor dem übernächsten Punktspiel vorstellen wollen", sagt der Sportliche Leiter des SCU. Dessen Einstand auf der Trainerbank fiel mit der 2:4 (0:1)-Niederlage bei TuS Gerresheim II zumindest vom Ergebnis her negativ aus. "Gegenüber den letzten Begegnungen haben wir durchaus besser Fußball gespielt. Durch persönliche Fehler gerieten wir auf die Verliererstraße. So hat sich die Mannschaft selbst um den Lohn ihrer Arbeit gebracht", erklärte der "Interimscoach". Nach dem 0:1 (33.), bei dem Torhüter Benjamin Spatzig nicht gut aussah, drehten die Gäste durch die Tore von Kai Holthaus, dessen Distanzschuss genau in den Torwinkel passte (57.) und den Foulelfmeter von Jonas Steiling (75.) den Spieß herum. Postwendend (76.) glich Gerresheim aus und schloss später gegen offensiv werdende Unterbacher zwei Konter (84.,
87.) erfolgreich ab. Zum Duell zweier sehr abwehrschwacher Teams empfängt der 37 Gegentore aufweisende SCU am Sonntag um 15 Uhr in der Reinhart-von-Hymmen-Kampfbahn die SG Benrath-Hassels II (36 Gegentore).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort