1. Sport

Dank Benefizday: 5023 Euro Spende

Dank Benefizday: 5023 Euro Spende

Der 10. Januar ist für den SSV Erkrath ein trauriger Tag, der in die Geschichte eingehen wird. Anfang des Jahres verstarb der B- Jugend Spieler Fabian Schuhmann auf dem Platz kurz nach dem Anpfiff zum Freundschaftsspiel gegen Rhenania Hochdahl an einem Herzversagen.

(tb) Weder Notärzte vor Ort, noch die Spezialisten der Uni Düsseldorf konnten den damals 16jährigen Fußballer zurück ins Leben holen. Der Schock saß bei allen Betroffenen sehr tief und schnell stand für den Verein fest, dass dieses schmerzhafte Ereignis nicht einfach vergessen werden darf. Gemeinsam mit zahlreichen Helfern engagierten eine Hand voll Initiatoren bereits Anfang Juni einen Benefizday zu Ehren des SSV Erkrath- Spielers, aber auch seiner hinterbliebenen Familie. "Für uns war der Benefizday traurig und schön zu gleich und natürlich emotional sehr sehr schwierig", erinnern sich Fabians Eltern Claudia und Jörg Schuhmann. "Es war einfach ergreifend mitzubekommen, wie viele Menschen unserem Sohn gedenken und wie viel Mühe in die Umsetzung des Benefizdays gesteckt wurde. Wir sind unendlich dankbar für dieses besondere Erlebnis."

Neben dem Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie einem Grillstand waren es auch zahlreiche Vereinsmitglieder und Bürger, die durch Sachspenden Geld erwirtschaftet haben. "Zudem haben wir Bundesligavereine angeschrieben, die uns insgesamt 13 unterschiebende Trikots für eine Versteigerung zur Verfügung gestellt haben", erinnert sich Jugendleiter Olaf Cyran. Auch der Traditionsclub sowie die B- Jugend von Fortuna Düsseldorf standen am Benefizday zur Verfügung und spielten gegen die Alten Herren sowie die B-Jugend des SSV Erkrath. "Wir haben für den guten Zweck komplett auf unsere Spielprämien verzichtet und das Geld dem Verein überlassen", so Manager des Traditionsclubs, Mehdi Schröder.

Insgesamt kamen beim dem Benefizday 5023 Euro zusammen, die auf Wunsch der Eltern an die Stiftung Kinderherz übergeben wurden. "Zudem bekommt das Notfallseelsorgeteam eine Spende von 500 Euro. Die Seelsorger haben sich intensiv und liebevoll um die Mitglieder, Spieler und Freunde gekümmert", weiß der Jugendleiter. Am vergangenen Sonntag wurden die Spendengelder feierlich den Institutionen übergeben. "Wir sind glücklich, dass wir in Fabians Sinne noch etwas Gutes bewirken konnten und möchten uns nochmals bei allen Beteiligten bedanken, die unserem Sohn auf solch liebevolle Weise gedacht haben", so Claudia und Jörg Schuhmann abschließend. "Das lässt den Tod unseres Sohnes nicht sinnlos erscheinen."