Ökumenischen Bildungswerk Hochdahl Warum uns Krisen für Verschwörungstheorien empfänglich machen

Hochdahl · In Krisenzeiten wie diesen, von Corona bis zum Ukraine-Krieg, gehören Verschwörungsgeschichten zu den am besten verkäuflichen Waren. Entspricht das, was wir von offizieller Seite und aus den Medien über die Notlagen erfahren, den Tatsachen? Oder stecken dahinter finstere Verschwörer, die es bloß darauf abgesehen haben, uns gefügig zu machen und das Leben zu vermiesen?

In seinem Vortrag beim Ökumenischen Bildungswerk Hochdahl (ÖBH) stellt sich der evangelische Landespfarrer und Experte für Weltanschauungsfragen, Andrew Schäfer, dem brisanten Thema aus historischer und aktueller Sicht. Dabei geht es um die Frage, welche Gefahr von den um sich greifenden Verschwörungstheorien für unsere Gesellschaft ausgeht, woran man unbewiesene Behauptungen erkennt und wie man mit denen, die fest daran glauben, umgehen sollte.


Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet am Donnerstag, den 20. Oktober, 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Sandheide (Hans-Sachs-Weg 1) statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Jetzt anmelden
Kurs „Leben mit Demenz“ in Erkrath Jetzt anmelden
Zum Thema
Aus dem Ressort