1. Stadtteile
  2. Unterbach

Affiliate Marketing:: Wie Sie mit Partnerschaften online Geld verdienen können

Affiliate Marketing: : Wie Sie mit Partnerschaften online Geld verdienen können

Affiliate Marketing entwickelt sich aktuell zu einer lukrativen Einkommensquelle für Kreative, Kulturschaffende und Content-Produzenten jeder Art. Eine aktuelle Erhebung des Statistischen Bundesamtes macht deutlich, wie viel Geld Unternehmen mittlerweile in die Zusammenarbeit mit Influencern, Bloggern und Social Media-Akteuren stecken. Das eröffnet nicht allein Profi-Dienstleistern neue Verdienstmöglichkeiten.

Unternehmen richten ihre Werbeetats neu aus

Erst kürzlich hat das Statistische Bundesamt aktuelle Zahlen zu den Werbeausgaben von Unternehmen veröffentlicht. Aus der aktuellen Veröffentlichung geht hervor, dass die Ausgaben für das Influencer Marketing und die Arbeit im Bereich Social Media in den letzten Jahren konstant gestiegen ist. Während Unternehmen 2016 weltweit 1,7 Milliarden US-Dollar in den Bereich investierten, sind es 2023 über 21 Milliarden. Wer als Content Creator einen direkten virtuellen Draht zu Unternehmen hat, kann von dem großen Kuchen der unternehmerischen Werbeausgaben einen Teil für sich einstreichen. Komplexe Kenntnisse im Bereich Online Marketing sind dazu nicht notwendig. Affiliate Marketing ermöglicht eine unkomplizierte und effiziente Möglichkeit zur Zusammenarbeit.

Affiliate Marketing bezeichnet eine Kooperation eines Webangebots mit einem Drittanbieter. Für den Traffic, der über die Affiliate Links geschaffenen wird, oder den generierten Umsatz werden die Webanbieter bezahlt. Je besser die Nische des eigenen Unternehmens passt, umso mehr Gewinne kann man über Affiliate Marketing machen. Über https://www.suchhelden.de/affiliate-marketing-agentur.php bieten die Suchhelden eine umfassende Beratung für einen erfolgreichen Start im Affiliate Marketing. Die Affiliate Marketing kümmert sich um das Knüpfen der nötigen Kontakte und die passende Platzierung von Verlinkungen und Hinweisen auf den Vertriebspartner im eigenen Angebot.

Die besten Nischen für diese Vertriebskooperation
- Reisethemen und Lifestyle
- Gesunde Ernährung, Kochen und Gesundheit
- Basteln, Gartenarbeit und Wohneinrichtung
- Finanztipps, Sparmöglichkeiten und Investments

Diese Ziele sollte man im Blick haben

Unternehmen haben ein Interesse an einer Zusammenarbeit mit authentischen Angeboten. Darum betrachten sie Blogger und Influencer als zentrale Ansprechpersonen. Je genauer Webanbieter ihr eigenes Zielpublikum kennen, umso leichter können sie Unternehmen finden, die für Kooperationen offen sind.

Der wichtigste Vorteil dieses Marketings? Sobald die Basis gelegt wurde, bietet es im Idealfall einen Zusatzverdienst ohne zusätzliche Arbeit. In der Szene bezeichnet man das als passives Einkommen. Tatsächlich profitieren Webanbieter an erster Stelle finanziell von der Vertriebskooperation. Damit sie erfolgreich klappt, sollte man Zugang zu Angeboten schaffen, die von eigenen Zielgruppeen geschätzt werden und jenen nützliche Alltagsvorteile verschaffen. Auf der anderen Seite kann die Kooperation mit einer angesehenen Marke auf das eigene Image positiv abfärben.

Blogs, Plattformen oder Newsletter lassen sich nutzen

Grundsätzlich gibt es eine Vielzahl von Webangeboten, die den Ausgangspunkt für ein erfolgreiches Affiliate Marketing bilden können. Die niedrigschwellige Marketingmöglichkeit setzt keine professionelle Homepage voraus. Man kann Blogbeiträge und Posts auf Instagram oder Facebook dafür nutzen. Auch virtuelle Angebote wie ein Podcast, eBooks oder ein Newsletter eignen sich. Die Verschickung der Beiträge lässt sich unkompliziert mit einem Link oder einem Aktionscode verbinden. Rechtlich gesehen sollte man bei den Verlinkungen eine Kennzeichnung als Werbung beziehungsweise Affiliate Marketing nicht vergessen.