1. Stadtteile
  2. Unterbach

Schützenfest der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach: Hurra, Unterbach hat ein neues Königspaar

Schützenfest der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach : Hurra, Unterbach hat ein neues Königspaar

Beim gestrigen Königsschießen der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach konnte sich als König der Bruderschaft Gerd Fuhrmann gegen seine zwei Konkurrenten Janine Lehmann und Thomas Bruckmann in einem sehr spannenden Wettkampf durchsetzen.

Letztlich hatte er das Glück, den Rumpf des Vogels abzuschießen und jubelte mit seiner auch über Unterbach hinaus bekannten Geste, den nach oben gestreckten, wild winkenden Händen.

An seiner Seite wird Ehefrau Angelika Fuhrmann das Königsjahr bestreiten, die beiden sind seit 1985 verheiratet. Als Adjutantenpaare nahmen die beiden sich Rolf-Rüdiger Voss mit Petra Steinhoff sowie Manfred und Beate Neumann.

Unterbachs neuer Schützenkönig ist 76 Jahre alt und Stadtwerker im Ruhestand. Er hat eine Tochter sowie zwei Enkel. Seit 1996 ist er Mitglied in der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach, engagiert sich dort seit vielen Jahren als erster Platzmeister sowie als zweiter Schießmeister. Ihm haben es die Schützinnen und Schützen sowie die Bevölkerung somit maßgeblich zu verdanken, dass wir jedes Jahr einen gut gefüllten Kirmesplatz vorweisen können.

Auch Erfahrung im Königshaus hat Gerd Fuhrman bereits: 2009 wurde er schon einmal König und zudem verbrachte er das vergangene Königsjahr als Adjutant an der Seite der gestern abgekrönten Majestäten.

Bei den Jungschützen kam es zu einem spannenden Duell zwischen Merle Schweden und Cassandra Rothe, bei welchem sich letztlich Merle Schweden als siegreiche Schützin durchsetzen konnte. Die 15-jährige Schülerin des Gymnasiums am Neandertal, die dort die zehnte Klasse besucht, freute sich in ihrem ersten Jahr als Jungschützin sehr über das Erringen der Prinzenwürde. Was auf sie zukommt, weiß sie nämlich schon sehr genau: Im zurückliegenden Jahr war sie die Schülerprinzessin und durfte an der Seite ihrer Schwester Jule, die Jungschützenprinzessin der Bruderschaft war, ein sehr schönes Schützenjahr erleben. Die beiden konnten sich sogar auf Bezirksebene im Wettkampf um die Bezirksprinzenwürden durchsetzen und so sind die beiden im Bezirksverband Düsseldorf-Süd das erste Geschwisterpaar überhaupt, das zeitgleich Bezirksschülerprinzessin und Bezirksjungschützenprinzessin ist. Das bleiben die beiden auch noch bis Juli nächsten Jahres.

Merle Schweden wurde gestern zudem für ihre Abkrönung als Schülerprinzessin in Unterbach direkt durch die Krönung als Jungschützenprinzessin entschädigt. Als Adjutanten nahm sie sich Alina Hubert und Cassandra Rothe.

  • Mit Bildergalerie : Das war der Kostümball des TV Unterbach
  • KA Unterbach : Sturm auf Haus Unterbach und Korsofahrt
  • Noch mehr Impressionen zum Unterbacher Karnevalsumzug
    Karneval im Eselsland : Der Unterbacher Umzug war ein voller Erfolg

Neben dem Schießsport und dem Schützenverein, zu welchem sie durch Vater Lars Schweden gekommen ist, der aktuell zweiter Vorsitzender der Bruderschaft ist, tanzt Merle gerne und spielt Querflöte.

Als neuer Schülerprinz wurde gestern Alexander Bruckmann gekrönt. Alexander ist zwölf Jahre alt und besucht die sechste Klasse der Wilhelmine-Fliedner-Gesamtschule in Hilden. Als Adjutant nahm er sich seinen Bruder Oliver an die Seite.

Die Geschwister kamen 2017 durch eine generationenübergreifende Geschichte in der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach in den Verein, auch Vater Thomas und Opa Herbert, der zudem Ehrenvorsitzender der Bruderschaft ist, engagieren sich seit vielen Jahren im Verein. Neben seinem Engagement im Schützenwesen spielt Alexander Fußball im Verein und liest gerne Mangas.