1. Stadtteile
  2. Unterbach

KA Unterbach präsentiert stolz:: „Wir sind das neue Kinderprinzenpaar“

KA Unterbach präsentiert stolz: : „Wir sind das neue Kinderprinzenpaar“

Nach der offiziellen Bekanntgabe des großen Prinzenpaares vor einigen Wochen stellt der Karnevalsausschuss Unterbach 1957 e.V. nun seinen ganzen Stolz vor: Neben Prinz Johannes II. und seinem Prinzgemahl Dieter I. werden dieses Jahr Kinderprinz Matthias I. (Sommers) und seine Prinzessin Elisa I. (Rademacher) stehen.

Beide freuen sich schon sehr auf die Session, ganz besonders natürlich auf den Karnevalsumzug durch Unterbach. Hier werden die beiden Unterbacher natürlich all‘ ihre Freunde am Straßenrand stehen sehen. Für Elisa Rademacher stand schon immer fest, dass sie einmal Kinderprinzessin in Unterbach werden möchte. Sie tritt damit in die Fußstapfen ihrer beiden Brüder. Yannick und Linus Rademacher waren auch beide Kinderprinzen in Unterbach. Bis heute sind die beiden treue Unterstützer des Karnevalsausschusses. Während Linus in dieser Session aus dem Jugendelferrat zu den Kadetten übergeht, ist Yannick Rademacher in diesem Jahr zum neuen Vize-Präsidenten gewählt worden. Auch Elisas Eltern sind beide Mitglieder im Karnevalssauschuss und unterstützen diesen seit Jahren. Ellen Rademacher und ihre Moment-Werkstatt versorgen den Karnevalsauschuss immer wieder mit großartigen Fotos aus der Session oder von Veranstaltungen und auch beim Wagenbau ist sie an der Gestaltung der Wagen beteiligt. „Ich bin also die Dritte in der Reihe“, erzählt Elisa stolz.

Die Neunjährige besucht in Unterbach die Affenklasse der Wichernschule. Für sie ist der Karneval in Unterbach nichts neues, denn sie tanzt bereits seit der letzten Session in der Minitanzgarde. In ihrer Freizeit spielt die zukünftige Prinzessin Klavier, Tennis und Golf. Außerdem reitet sie gerne und tanzen macht ihr nicht nur in der Minitanzgarde Spaß.

Matthias Sommers kann sich über die Erfahrung seiner Prinzessin freuen, denn er startet direkt als Kinderprinz in den Unterbacher Karneval. „Ich wollte das gerne mal als Prinz erleben und habe mich dann einfach beim KA gemeldet!“, erklärt er. Der Elfjährige spielt Basketball, Tischtennis und Keyboard. Auch das Fechten macht ihm großen Spaß und er singt im Chor. Matthias, der kurz vor Beginn der Session noch seinen zwölften Geburtstag feiert, besucht die Klasse 7d des Gymnasium am Neandertal. Ein paar erste Erfahrungen konnte er mit der Karnevalsfamilie schon sammeln: Gemeinsam mit seinem Bruder und einem Freund lernte er die Jungs vom Jugendelferrat und die Kadetten schon einmal beim Kegeln kennen, jedoch zuerst noch inkognito. Johannes Sommer wird seinen Bruder in der kommenden Session nämlich auch begleiten. Er fängt im Jugendelferrat an und wird mit ihm die Bühnen zum Beben bringen. Auch beim Sommerfest des Karnevalsauschuss am 26. August war das neue Unterbacher Kinderprinzenpaar schon gemeinsam unterwegs. Auch wenn hier noch nicht offiziell bekannt war, wer in der kommenden Session das Zepter für die Kinder schwingen würde, rannte das zukünftige Kinderprinzenpaar über das Fest und hatte viel Spaß. Die beiden kannten sich zwar noch nicht, sind aber schon jetzt ein eingespieltes Team. Ein gemeinsames Motto haben die beiden Regenten des Eselsland sich auch schon ausgesucht: „Entenhausen und Co.“.

  • Polizei fahndet nach dem Täter : Versuchte Tötung in Erkrath
  • Mit Bildergalerie : Das war der Kostümball des TV Unterbach
  • KA Unterbach : Sturm auf Haus Unterbach und Korsofahrt

Das Motto des Kinderprinzenpaares bestimmt für die Unterbacher Karnevalisten immer den Orden. Zudem führen der Jugendelferrat und die Kadetten immer beim Kinderkarneval (14. Januar 2024) ein Stück für das Kinderprinzenpaar auf. Dieses ist auch immer auf das Motto des Kinderprinzenpaares abgestimmt, genau wie die beiden Tänze der beiden Jungs Gruppen des Karnevalsauschusses. Auch der Wagen des Kinderprinzenpaares und der Minitanzgarde werden von den Wagenbauern in liebevoller Handarbeit auf das Motto des Kinderprinzenpaares abgestimmt und demnach gestaltet. Vielleicht werden Elisa und Matthias im kommenden Jahr also neben Tick, Trick und Track auf ihrem Wagen durch Unterbach fahren.

In der kommenden Session erwarten die beiden kleinen Regenten etwa 50 Auftritte. Auf diese freuen sich die beiden, auch wenn der Zug am 11. Februar natürlich das Highlight für die beiden sein wird. In Unterbach ist es Tradition, dass der Kinderprinz des Vorjahres der Adjutant des neuen Kinderprinzenpaares sein wird und so freut sich Niclas Niemann schon sehr auf dieses Amt. Er wird den beiden Regenten mit seiner Erfahrung aus dem letzten Jahr zur Seite stehen und für sie die Reden, Ordenskiste und alle weiteren Dinge bereithalten. Auch auf dem Wagen wird er ihnen helfen Kartons aufzureißen und ihnen alles so schön und einfach wie möglich zu machen.

(Niklas Gründker)