1. Stadtteile
  2. Hochdahl

Veranstaltungen in Heilig Geist Hochdahl: Neustart für Oktober 2021 geplant: Bibelkurs zur Bergpredigt

Veranstaltungen in Heilig Geist Hochdahl : Neustart für Oktober 2021 geplant: Bibelkurs zur Bergpredigt

Ein ganzes Jahr lang musste der Hochdahler Bibelkurs wegen Corona-Einschränkungen ausfallen. Anregungen gab es nur noch als Brief, E-Mail oder Podcast.

Im Oktober will der Bibelkurs aber wieder zu öffentlichen Treffen einladen, wenn auch in veränderter Form. Die Kirche Heilig Geist hat wegen Corona nur 50 Plätze. Früher kamen weit über hundert Besucher. Deshalb findet der neue Bibelkurs zweimal statt: am Montag, 4. Oktober, um 20 Uhr und am Mittwoch, 6. Oktober, um 15 Uhr.

„Ich bin zuversichtlich und vorsichtig zugleich“, erklärt Pfarrer Ludwin Seiwert: „Viele sind inzwischen geimpft. Wer sich impfen lässt, schützt sich und andere. Wir sollen nicht ängstlich sein, aber auch nicht leichtsinnig.“ Noch stehen die genauen Regeln nicht fest, aber alle Teilnehmer müssen auf Abstand achten, eine Mund-Nasen-Maske tragen und sich vorher anmelden. Seiwert: „Das ist alles lästig. Trotzdem freue ich mich auf den neuen Bibelkurs.“

  • „Die Juden sind nicht schuld am Tod Jesu!“ : Bibelkurs Hochdahl wird fortgesetzt
  • Kirche in Hochdahl : Bibelkurs Hochdahl zu Tod und Auferstehung
  • Corona-Pandemie : Das Planetarium “Stellarium Erkrath” in Hochdahl öffnet wieder

In der neuen Veranstaltungsreihe geht es um die Bergpredigt Jesu. Sie fasziniert Menschen weit über die Grenzen der Kirche hinaus. Seiwert: „Der Text ist mehr eine Predigtsammlung als eine Predigt. Die Bibel ist auch kein Tonbandprotokoll, das Wort für Wort die Reden Jesu enthält. Man darf die Bibel durchaus kritisch lesen. Wer hat das Evangelium geschrieben? Woher kannte der Verfasser die Bergpredigt? War er persönlich dabei gewesen?“

Auch wenn der Bibelkurs in einer Kirche stattfindet, sind nicht nur gläubige Christen dazu eingeladen. Mit Rücksicht auf Andersdenkende, Suchende und Zweifelnde wird beim Bibelkurs nie gebetet. Sogar manche, die aus der Kirche ausgetreten sind, interessieren sich für das Evangelium. Die Kirche in der Brechtstraße (Sandheide) wird für den Bibelkurs gewählt, weil es der größte Raum ist, den die Gemeinde besitzt. Der Eintritt ist frei.

In der Eröffnungsveranstaltung geht es um die Seligpreisungen Jesu. Danach werden in monatlicher Folge weitere Aussagen der Bergpredigt besprochen. Das Gesamtprogramm mit allen einzelnen Themen und Terminen ist im Internet veröffentlicht: www.st-franziskus-hochdahl.de. Nähere Auskunft gibt es jetzt schon bei Pfarrer Ludwin Seiwert: Telefon 02104/8172460, ludwin.seiwert@erzbistum-koeln.de.