12.000 Euro Sachschaden: Mit 1 Promille gegen Laterne

12.000 Euro Sachschaden : Mit 1 Promille gegen Laterne

Am gestrigen Sonntagmorgen hat ein 53-jähriger Wuppertaler, auf der Straße Höhenweg in Erkrath, alkoholisiert einen Verkehrsunfall mit Sachschaden verursacht.

Ein aufmerksamer Zeuge war, gegen 8.30 Uhr, durch einen lauten Knall auf den Verkehrsunfall aufmerksam geworden. Bei einer Nachschau stellte der Erkrather fest, dass der Fahrzeugführer mit seinem Mazda CX5 von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Laterne geprallt war. Hierbei war die Laterne aus der Verankerung gerissen worden und in ein Gebüsch gestürzt.

Der augenscheinlich unverletzte Wuppertaler wirkte auf den Zeugen verwirrt, so dass der 53-jährige Erkrather sich entschloss, die Polizei zu informieren. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest verlief mit circa 1 Promille (0,58 mg/l) positiv.

Gegen den 53-jährigen Wuppertaler wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zur weiteren Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und auf der Polizeiwache Erkrath durchgeführt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und dem Wuppertaler wurde bis auf weiteres jegliches Führen führerscheinpflichtiger Fahrzeuge untersagt.An dem Fahrzeug sowie an der Laterne entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 12.000 Euro.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath