1. Stadtteile
  2. Hochdahl

Neues aus dem Kunsthaus Erkrath: Im April soll’s wieder los gehen

Neues aus dem Kunsthaus Erkrath : Im April soll’s wieder los gehen

Noch sind die Wände im Kunsthaus kahl. Durch Corona sind in diesem Jahr bereits vier Ausstellung ausgefallen. Nun hofft Wolfgang Sendermann, Vorsitzender des Fördervereins Kunst- und Kulturraum Erkrath, dass es im April wieder los gehen kann.

„Wir rechnen zwar nicht damit, dass wir unsere Ausstellung mit einer Vernissage eröffnen dürfen, hoffen aber, dass wir ähnlich wie in den Sommermonaten 2020 für eine begrenzte Zahl an Besuchern unter den bekannten Corona-Regeln unseren Raum im Kunsthaus wieder öffnen dürfen“, so Wolfgang Sendermann.

Den Anfang würde dann am 10. April ein Künstler aus Bremen, Johan Behrens machen. Es zeigt überwiegend Skulpturen und Wandobjekte. Darüber hinaus plant der Verein wieder die Ausschreibung für den bundesweiten jurierten und prämierten Kunstwettbewerb. „Das Thema dazu werden wir voraussichtlich am 8. März im Rahmen einer Mitgliederversammlung im Bürgerhaus besprechen.“ Die Ausstellung ist dann für das nächste Jahr im August angesetzt. So lange der Lockdown noch anhält, arbeiten die meisten Künstler des Fördervereins in ihren Ateliers. Von den 67 Mitgliedern sind 60 aktiv in der Kunst tätig. „Wir können uns sogar, und das trotz Corona, über Neuaufnahmen in  2020 und 2021 freuen.“

Finanziell ist der Verein gut aufgestellt und kann von seinen Rücklagen in dieser Krise zehren. „Dennoch hoffen wir, dass die Regeln bald gelockert werden und wir damit auch wieder ein paar Einnahmen generieren können.“

(nic)