„Hand in Hand“ hat eröffnet

„Hand in Hand“ hat eröffnet

Geöffnet hat die neue Begegnungsstätte "Hand in Hand" vom Freundeskreis für Flüchtlinge Erkrath e.V. bereits seit ein paar Wochen, offiziell wurde das Zentrum an den Hochdahl Arkaden aber erst am vergangenen Freitag eingeweiht.

(tb) Zahlreiche Gäste nutzen die Gelegenheit, sich das neue Domizil des Vereins genauer anzugucken. "Wir sind von der Resonanz wirklich begeistert", freut sich Anja Naujoks. Die zweite Vorsitzende konnte die Eröffnungsfeier für zahlreiche interkulturelle Gespräche nutzen. "Und wir konnten Netzwerke bilden. Eines unsere Hauptanliegen, die wir mit 'Hand in Hand' erreichen wollen." Bereits in der ersten Woche zählte die Begegnungsstätte rund 50 Besucher und das Interesse ebbte auch in den folgenden Tagen nicht ab. "Die Neugierde hat viele alte und neue Bürger zu uns geführt", so Naujoks weiter. Doch auch der Beratungsbetrieb konnte aufgenommen werden. Bürokratischer Papierkram stand ebenso auf der Tagesordnung, wie einfache Gespräche.

"Manchmal möchten sich die Menschen einfach nur unterhalten oder sich den Kummer von der Seele reden. Auch dafür sind wir da." Gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied Dieter Thelen stemmt die zweite Vorsitzende derzeit die Öffnungszeiten alleine. "Unterstützung wäre wünschenswert. Aber auch Spendengelder können wir gut gebrauchen." Dass sich die ehrenamtliche Arbeit durchaus bezahlt macht, weiß auch Rani. Die junge Frau und Mutter von sechs Kindern kam vor zwei Jahren aus Pakistan nach Erkrath und fand in den Mitgliedern des Freundeskreises echte Unterstützer. "Besonders wenn es um Arzttermine geht, haben wir Rani unterstützen können", erinnert sich Anja Naujoks. Doch auch die zwischenmenschlichen Gespräche haben der jungen Mutter geholfen, den Alltag in Erkrath zu meistern. Die Freude über eine Anlaufstelle in Hochdahl ist bei der Pakistanerin groß. "Ich werde sicher öfter hier her kommen."

Durch Kooperationen mit anderen Vereinen, Organisationen und Einrichtungen soll das Netzwerk immer weiter ausgebaut werden. "Wir geben unsere Räume auch für die Präsentation anderer Vereine frei. Zudem freuen wir uns, dass wir zukünftig Künstlern eine Plattform für Ausstellungen bieten können", so Naujoks abschließend. Ein echtes Mehrzweckzentrum!

Öffnungszeiten:
Montag: 10—12/ 17—19 Uhr
Dienstag: 10—12/ 15—17 Uhr
Mittwoch: 10—12/ 18—20 Uhr
Donnerstag: 10—12 Uhr
Freitag: 10—12/ 14—16 Uhr

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath