1. Stadtteile
  2. Hochdahl

Die Frage der Woche: Es hat sich nichts getan

Die Frage der Woche : Es hat sich nichts getan

Anfang des Jahres berichteten wir über die, für viele Leser, suboptimal installierte Umlaufssperre am Hochdahler Bahnhof.

Fazit damals: Deutsche Bahn und Stadt denken noch mal über eine Optimierung der Installation, die verhindern soll, das Radfahrer ungebremst die Treppen hinunterstürzen, nach. Bisher hat sich, außer dass die Umlaufsperre nun einen Anstrich bekommen hat, nichts getan. Auf Anfrage bei der DB heißt es: "Die Umlaufsperre entspricht den Richtlinien, also gesetzlichen Bestimmungen und Vorgaben des Eisenbahnbundesamtes. Die Position und Ausrichtung gemäß heutiger Lage bleibt bestehen." Ein Gespräch mit der Verwaltung, wie damals von der DB in unserem Artikel angekündigt, hat bis dato nicht stattgefunden.

Dazu Heinz-Peter Heffungs vom Tiefbauamt der Stadt Erkrath: "Es gibt Überlegungen, die Umlaufsperre zu optimieren. Erste interne Gespräche sollen Anfang November stattfinden. Im Anschluss müssen wir dann noch in Kontakt mit der Deutsche Bahn treten. Eine eventuelle Umsetzung der Optimierung könnte dann im neuen Jahr ausgeführt werden." Fazit: Es hat sich bisher nichts getan. Vielleicht dann 2017?