Termin vormerken Erkrather Grünen laden zu einer Kunstwanderung entlang der Graffitis in Hochdahl ein

Hochdahl · Bündnis90/Die Grünen laden die Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, den 4. Juni zu einer besonderen Kunstwanderung ein. Startpunkt ist um 14 Uhr das Kunsthaus Erkrath, Dorfstraße 9 bis 11 in Hochdahl.

Sabine Börner (sachkundige Bürgerin im Kulturausschuss) und Wolfgang Sendermann (Vorsitzender des Fördervereins Kunst- und Kulturraum Erkrath) freuen sich auf die Kunstwanderung entlang der Graffitis in Hochdahl.

Sabine Börner (sachkundige Bürgerin im Kulturausschuss) und Wolfgang Sendermann (Vorsitzender des Fördervereins Kunst- und Kulturraum Erkrath) freuen sich auf die Kunstwanderung entlang der Graffitis in Hochdahl.

Foto: Bündnis 90/Die Grünen Erkrath

Immer wieder stößt man in Hochdahl auf Graffitis. Aber warum gibt es die hier und wer hat sie gestaltet? Was sind Graffitis eigentlich? Diese und andere Fragen sollen während des Spaziergangs erörtert werden.

Angefangen hat alles 2013 mit dem ersten Erkrather Graffiti-Wettbewerb des Förderkreis Kunst und Kulturraum Erkrath e. V.: Zwölf Trafostationen, je Stadtteil vier Stück, wurden gestaltet und Fotografien davon anschließend im Kunsthaus ausgestellt. Zwischenzeitlich sind noch viele weitere Graffitis dazugekommen.

Sabine Börner, sachkundige Bürgerin im Kulturausschuss: „Auf der 10-Jahres Feier des Förderkreis Kunst und Kulturraum Erkrath e. V. und dem Kunsthaus Erkrath wurden auch alle Graffitis gezeigt und ich habe mich gewundert, dass ich einige gar nicht kannte. So entstand die Idee, eine ‚Graffiti-Wanderung‘ zu machen. Und als ich das Wolfgang Sendermann, dem Vorsitzenden des Förderkreises Kunst und Kulturraum Erkrath e.V. vorschlug, war er direkt dabei.“

Die Wanderung wird rund frei Stunden dauern, zu über zehn Graffitistandorten führen und endet wieder am Kunsthaus. Dort können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer Tasse Kaffee und Kuchen noch gemeinsam zusammensitzen und über das Erlebte klönen.

Sabine Börner: „Ich freue mich sehr, dass wir Wolfgang Sendermann für die Wanderung begeistern konnten und er uns einiges Wissenswertes zu den Graffitis erzählen wird. Auch bin ich neugierig, wo das nächste Kunstwerk geplant ist.“

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bequemes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung wird empfohlen. Weitere Informationen gibt es auch auf www.gruene-erkrath.de.