1. Stadtteile
  2. Alt-Erkrath

Erfolgreiche Sommersause bei 33 Grad

Erfolgreiche Sommersause bei 33 Grad

In Erkrath steppte am vergangenen Wochenende sprichwörtlich der Bär. Während sich die Trillser mit ihrem eigenen Straßenfest feierten, durften die Alt Erkrather ihrer Partylaune am Sonntag auf der diesjährigen Sommersause der Werbeban.de frönen.

Trotz tropischen 33 Grad schaffte es zahlreiche Besucher, dem bunten Fest beizuwohnen.

(tb) Besonders die eisgekühlten Cocktails fanden regen Absatz. "Wären die Temperaturen nicht so heiß, hätten es sicher noch mehr Besucher zum diesjährigen Fest geschafft", ist sich Tobi Wienke von der Werbeban.de sicher. Die Stimmung war allerdings rund um die Uhr ausgelassen. Dies dürfte nicht zuletzt an dem dritten und letzten Seifenkistenrennen dieser Saison gelegen haben. Während die liebevoll zusammengebauten Miniaturrennautos bereits in Unterfeldhaus und Hochdahl über den Asphalt donnerten, ging es in diesem Rennen unter der Markthalle um das Siegertreppchen. "Rund 30 Teilnehmer, auch neue Fahrer, sind beteiligt", freut sich der Initiator weiter. Schlussendlich konnte sich bei den Junioren bis 16 Jahre Lisa Schäfer vom Team Willis Waschstraße mit einer Zeit von 18:12 Sekunden auf das Siegerpodest kämpfen. Gefolgt von Maximilian Bednarski (18:48) und Florian Crook (18:60). Sieger bei den Senioren wurde hingegen Patrick Harzorowski vom Team Rewe Stockhausen. Er lag mit seiner Zeit von 19:01 Sekunden nur knapp vor Simon Schreiber mit 19:18 Sekunden und Christian Hommel (19:28 Sekunden). "Wir freuen uns schon jetzt auf den Seifenkisten Cup im kommenden Jahr", so die Initiatoren der drei beteiligten Werbegemeinschaften aus Hochdahl, Unterfeldhaus und Alt-Erkrath.

Dabei bleibt das Rennen nicht die einzige gemeinsame Aktivität in diesem Jahr. Ein wanderndes Adventsdorf ist ebenfalls fest geplant. "Wir werden am ersten Adventswochenende unser Lichterdorf in Alt-Erkrath stattfinden lassen. Am zweiten Wochenende geht es dann auf den Hochdahler Markt. Da der SSV Erkrath seinen Weihnachtsmarkt am dritten Adventswochenende veranstaltet, werden wir keine Konkurrenzveranstaltung planen und das Adventsdorf in Unterfeldhaus auf das vierte Wochenende legen", verrät Tobi Wienke die Planung. An Weihnachten war auf der Sommersause am Bavierplatz allerdings noch lange nicht zu denken. Cheerleader und Sängerin Alina Sebastian heizten die ohnehin schon schwitzende Partymeute noch zusätzlich an. Für eine gelungene Abkühlung sorgte die im Vorfeld versprochene Wasserbombenschlacht. "Bereits im Vorjahr war die Wasserschlacht ein echtes Highlight", erinnert sich Wienke. 3000 Ballons sorgten für eine nasse Überraschung bei den Gästen. Im kommenden Jahr soll das Fest über mehrere Tage stattfinden. "Wir haben eigentlich geplant, das Fest bereits in diesem Jahr länger laufen zu lassen. Da allerdings das vorangegangene Jubiläumsfest Erkraths zahlreiche Kapazitäten beansprucht hat, kommt eine verlängerte Sommersause erst im kommenden Jahr zu Stande", ist sich Wienke abschließend sicher.