1. Kreis

Sexuelle Belästigung im Bus

Polizei ermittelt : Sexuelle Belästigung im Bus

Am Freitagnachmittag, 3. Februar, entblößte sich ein bislang unbekannter Mann gegenüber einer 19-Jährigen im Bus. Die Polizei bittet um Hinweise.

Das war nach bisherigen Kenntnissen geschehen: Eine 19-jährige Langenfelderin befand sich gegen 15.45 Uhr im hinteren Teil des Busses der Linie 785 in Richtung Langenfeld, als sich beim Passieren des Fritz-Gressard-Platzes ein unbekannter Mann gegenüber von ihr setzte.

Kurze Zeit später zeigte sich der Mann ihr in schamverletzender Weise, woraufhin sie ihn ansprach und sich im Bus von ihm entfernte. An der nächsten Haltestelle, „Hilden-Süd“, stieg der Täter aus und lief in unbekannte Richtung. Die 19-Jährige erstattete folgerichtig eine Anzeige. Die Beamtinnen und Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Zu dem unbekannten Täter liegt folgende Personenbeschreibung vor:

- zwischen 40 und 50 Jahre alt

- 1,75 bis 1,80 Meter groß

- schlanke Figur

- osteuropäisches Erscheinungsbild

- blondes/dunkelblondes, glattes, schulterlang Haar

- große, spitze Nase

- dunkel bekleidet

- hielt eine Bierflasche in der Hand

Die Polizei fragt: Wer hat die Tat am Freitagnachmittag in der Buslinie 785 beobachtet oder kann Angaben zur Identität des bislang unbekannten Täters machen? Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Hilden, Telefon 02103 / 898 6410, in Verbindung zu setzen.