Versuchter Diebstahl von Motorrädern Diebe auf Flucht verunfallt und geflohen

Kreis · Am frühen Freitagmorgen, 22. Dezember, stahlen zwei bisher unbekannte Tatverdächtige zwei Motorräder aus einer Tiefgarage an der Haydnstraße in Mettmann und flohen mitsamt ihrer Tatbeute mit einem Mercedes Vito. In Erkrath verunfallten sie aus bisher ungeklärter Ursache und entkamen unerkannt. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Symbolbild: Nach dem Diebstahl von zwei Motorrädern flohen die Tatverdächtigen mit einem Mercedes Vito und verunfallten. Sie entkamen unerkannt, die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Symbolbild: Nach dem Diebstahl von zwei Motorrädern flohen die Tatverdächtigen mit einem Mercedes Vito und verunfallten. Sie entkamen unerkannt, die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

Foto: Kreispolizei Mettmann

Das war geschehen: Gegen 4.20 Uhr wurde ein 59-jähriger Halter einer erst wenige Monate alten Ducati Multistrada V4 von seinem am Motorrad installierten Bewegungssensor geweckt. Er begab sich in die Tiefgarage des Mehrfamilienhauskomplexes an der Haydnstraße und stellte den Diebstahl seines Motorrades fest. Zudem entfernte sich unmittelbar ein schwarzer Mercedes Benz Vito mit ausländischen Kennzeichen.

Alarmierte Polizeibeamte versuchten zunächst erfolglos, den Mercedes an der Flucht aus der Tiefgarage zu hindern. Der Fahrzeugführer entfernte sich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Talstraße und den Südring in nördlicher Richtung.

Auf der Metzkausener Straße in Erkrath verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunfallte in einer Kurve vor dem Eintreffen der nachfolgenden Beamten. Die Insassen flohen unerkannt fußläufig in unbekannte Richtung.

Die Beamtinnen und Beamten stellten die in dem Fahrzeug aufgefundene Ducati Multistrada im Wert von circa 30.000 Euro als auch eine ebenfalls in der Tiefgarage an der Haydnstraße entwendete, ein Jahr alte BMW S 1000 R im Wert von circa 14.000 Euro sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein. Auch der Mercedes Vito wurde zur Beweis- und Spurensicherung sichergestellt.

Das Fachkommissariat übernahm die weitere Bearbeitung. Ob die bisher unbekannten Tatverdächtigen auch für weitere Motorraddiebstähle aus Tiefgaragen in Monheim am Rhein in den vergangenen Tagen und Wochen verantwortlich sind, ist derzeit Gegenstand der aktuellen Ermittlungen.

Hinweise zu den flüchtigen Tatverdächtigen und deren Aufenthaltsort oder zum Tatgeschehen nimmt die Polizei Mettmann, Telefon 02104 / 982 6250, jederzeit entgegen.