1. Kreis

Die Karnevalsfans feiern, die Rheinbahn fährt​

Erweiterter Fahrplan von Altweiber bis Karnevalssonntag : Die Karnevalsfans feiern, die Rheinbahn fährt

Zu Karneval bietet die Rheinbahn einen tollen Service – passend zu den tollen Tagen! Von Altweiber, 8. Februar, bis Karnevalssonntag, 11. Februar, sind viele Busse und Bahnen in dichterem Takt und bis spät in der Nacht unterwegs, um die jecken Menschen an die Orte des Geschehens und sicher wieder nach Hause zu bringen.

Denn gerade in der närrischen Zeit bietet es sich an, das Auto stehen zu lassen, unbeschwert zu feiern und mit der Rheinbahn zu fahren. Wer Bus und Bahn nutzt, kommt gar nicht erst in die gefährliche Versuchung, sich angetrunken ans Steuer zu setzen.

Mehr Busse und Bahnen für die Karnevalsfans

In den närrischen Nächten gilt bei der Rheinbahn das gleiche Angebot wie sonst an Wochenenden, teilweise auch verstärkt. Das bedeutet, dass die Stadt- und Straßenbahnlinien U72, U73, U75, U76, U79, U83, 701, 704, 705, 706, 707, 708 und 709 zwischen 23 und 1 Uhr im dichteren Takt fahren. Dies gilt auch für die Buslinien 721, 722, 730, 732, 738 und 834. Von 1 bis 2:30 Uhr bietet die Rheinbahn auf den Linien U76 und U79 zusätzliche Fahrten in Richtung Krefeld und Duisburg an. Die Linien U72 und U75 fahren, wie auch sonst an Wochenenden, alle 30 Minuten die ganze Nacht durch. Zusätzlich fahren folgende Buslinien bis gegen 2:30 Uhr alle 30 Minuten:

Die Ortsbus-Linien O1, O3 und O6 und die Buslinien 726, 735, 738/O13/746, 741, 742, 743, 748, 754, 761, 770, 773, 778, 780, 782, 784, 788, 833, SB50, NE3, NE7 und NE8 sind nach normalem Nachtfahrplan im Einsatz und sorgen für Mobilität in der Region: Sie fahren in und nach Erkrath, Haan, Hilden, Mettmann, Meerbusch und Monheim. Die Discolinien DL1, DL4, DL5 und DL6 sind von Donnerstag bis Sonntagnacht unterwegs.

Am Rosenmontag gilt auf den Bahnlinien weitgehend der Samstagsfahrplan, auf den Buslinien entweder der Montags- oder der Samstagsfahrplan. Generell gibt es am Rosenmontag aber kein Nacht-Express-Angebot. Auf einigen Linien setzt die Rheinbahn Entlastungsbahnen und -busse ein. Tagsüber bitte auf die Sperrungen entlang der Zugwege achten!

Umleitungen wegen Karnevals- und Veedelszügen

An allen Karnevalstagen gilt: Wo Umzüge die Linienwege kreuzen, werden Busse und Bahnen kurzfristig umgeleitet, durch die Einsatzleitung von Polizei und Rheinbahn vor Ort.

Sperrung der Königsallee

Zusätzlich wird von Sonntag, 11. Februar, 4 Uhr, bis Dienstag, 13. Februar, 4 Uhr, die Königsallee gesperrt. Die Buslinien SB50, 780, 782, 785, 805, 817, NE3, NE4, NE5 und NE7 fahren eine Umleitung über den Kö-Bogen-Tunnel. Am Rosenmontag, 12. Februar, werden die Buslinien SB50, 780, 782 und 785 von 8 bis etwa 18 Uhr bereits ab der Haltestelle „Uni-Kliniken“ umgeleitet. Sie enden und starten an der Haltstelle „Düsseldorf, Hauptbahnhof“.

  • Sperrung der Schleife „Universität Ost/Botanischer Garten“ : Änderungen für die Stadtbahn-Linien U73 und U79
  • Die Rheinbahn informiert : RheinTakt startet am 7. Januar 2024
  • Eingeschränkte Öffnungszeiten an Altweiber und Rosenmontag : Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu Karneval

Die richtigen Tickets für die jecken Tage

Als Fahrschein für die närrischen Tage empfiehlt die Rheinbahn eezy.nrw in der Rheinbahn App: Wer mit eezy unterwegs ist, tippt kurz vor Fahrtantritt in der Rheinbahn App auf den „Check In“-Button. Unterwegs wird ein QR-Code auf dem Bildschirm für die Ticketkontrolle angezeigt. Nach Ankunft am Ziel checken die Fahrgäste einfach per Fingertipp wieder in der App aus – fertig. Die Fahrtkosten setzen sich aus einem Grundpreis und einem Kilometerpreis zusammen und errechnen sich aus der kürzesten Distanz zwischen Start- und Zielort (Luftlinie).

Für Karnevalsfans, die erst später loslegen, bietet sich in den Abend- und Nachtstunden das HappyHourTicket für 3,70 Euro an. Es gilt in der Preisstufe A für das gesamte Stadtgebiet für Fahrten von 18 Uhr bis 6 Uhr am Folgetag. Das HappyHourTicket gibt’s mobil über die App oder online im Ticketshop unter www.rheinbahn.de.

Wochenend-Regelung gilt nicht am Rosenmontag!

Wichtig für Abonnentinnen und Abonnenten: Der Rosenmontag ist kein gesetzlicher Feiertag. Daher gilt die Wochenend- und Feiertagsregelung des Tickets2000 an diesem Tag nicht. Das Mitnehmen weiterer Personen und das Erweitern des Geltungsbereichs beginnt – wie an Wochentagen – erst ab 19 Uhr.

Öffnungszeiten an Altweiber und Rosenmontag


An Altweiber und Rosenmontag ticken die Uhren anders – auch bei der Rheinbahn: Alle KundenCenter sind an Altweiber, 8. Februar, bis 11:11 Uhr geöffnet. Am Rosenmontag, 12. Februar, bleiben sie geschlossen. Monatstickets und andere Fahrscheine gibt es bei den privaten Vertriebspartnern (Kioske und Lotto-Geschäfte, Liste unter www.rheinbahn.de), an den Automaten und natürlich über die Rheinbahn-App.

Information

Schnelle Antwort auf alle Fragen gibt es rund um die Uhr unter der „Schlauen Nummer“ 0800. 6 50 40 30 (gebührenfrei aus allen deutschen Netzen).