1. Die Stadt

Wandern beflügelt die Seele

Wandern beflügelt die Seele

Das Jubiläum des Sauerländischen Gebirgsvereins Erkrath-Haan liegt schon zwei Jahre zurück. Damals feierten die Mitglieder das 25-jährige Bestehen. Beim Stadtfest ist der Verein natürlich auch mit dabei und natürlich wird es auch eine Wanderung geben…

(nic) Karl-Heinz Hadder ist seit 2012 Vorsitzender der im Dezember 1989 gegründeten Ortsgruppe. "Zum Wandern bin ich durch den Lokal Anzeiger gekommen", schmunzelt er. "Dort stehen ja immer die Termine der Wanderungen drin und da bin ich dann einfach mal mitgegangen", erinnert sich der heute 70-Jährige. "Ich war schon immer sportlich. Habe Fußball gespielt, bin Radgefahren oder gejoggt." Als er dann die erste große Wanderung beschritt, hatte Hadder ein Schlüsselerlebnis, dass in fortan nicht mehr von der Wanderleidenschaft los ließ. "Wir sind damals von Oberstdorf nach Meran gewandert. Ich war 65 Jahre alt und zum ersten Mal nur mit einem Rucksack unterwegs. Es ist erstaunlich, mit wie wenig man auf so einer Tour auskommt." Die erste Etappe ging dreieinhalb Stunden nur bergauf. "Endlich oben angelangt, waren wir zwar fix und foxy, aber happy." Für Karl-Heinz Hadder ist das Wandern Inspiration und Herausforderung. "Mit jedem Schritt konzentriere ich mich nur auf mich, mein Kopf ist leer. Nur ich und der Weg. Alles andere ist nebensächlich."

Zur Zeit zählt die Ortsgruppe des SGV Erkrath-Haan 118 Mitglieder. Regelmäßig, mittwochs und samstags, werden geführte Touren durch Erkrath und Umgebung angeboten. Donnerstags gibt es außerdem noch eine "Nordic Walking-Gruppe". Neben guten Wanderschuhen, wetterfester Kleidung und dem obligatorischen Rucksack braucht es nicht viel, um mitzuwandern. Wer für sich selbst einmal ausprobieren möchte, ob seine Waden fürs Wandern geschaffen sind, der kann beim Stadtfest am 2. Juli ab 11 Uhr an der Rundwanderung um Erkrath teilnehmen. Treffpunkt ist der S-Bahnhof Erkrath.