Erkrath Initial e.V. spendet Teddybären als Tröster für Kinder

Erkrath · Auf den Rettungswagen der Feuerwehr Erkrath werden für Kindernotfälle beziehungsweise Unfällen mit Kindern bereits seit weit mehr als zehn Jahren Teddybären der Deutschen Teddybärenstiftung (Good Bears of the World) mitgeführt.

 Der Leiter der Feuerwehr Erkrath Guido Vogt übergibt einen Teddybär an die Praxisanleiterin im Rettungsdienst, Frau Stefanie Violett und den stellv. Dienstgruppenleiter der Wachabteilung Rettungsdienst, Herrn Christian Sersch.

Der Leiter der Feuerwehr Erkrath Guido Vogt übergibt einen Teddybär an die Praxisanleiterin im Rettungsdienst, Frau Stefanie Violett und den stellv. Dienstgruppenleiter der Wachabteilung Rettungsdienst, Herrn Christian Sersch.

Foto: Feuerwehr Erkrath

Die kleinen Seelentröster sollen den Kindern bei der Fahrt im Rettungswagen die Angst nehmen und ihnen Halt geben, die ungewohnte Situation zu überstehen. Ein Begleitbrief des Teddybären bittet die Kinder ihm einen Namen zu geben und ihm einen Brief zu schreiben. Unter den eingegangenen Briefen wird einmal im Jahr ein großer Teddybär (100 Zentimeter) verlost. Vereinzelt werden die Teddybären auch bei dementen Patienten eingesetzt.

Von Anfang an sponsort der Verein erkrath intial (www.erkrath-initial.de) die Teddybären für den Rettungsdienst der Feuerwehr Erkrath. Georg Heinen von erkrath initial übergab am 7. Juni eine neue Lieferung von 100 Teddybären an die Feuerwehr Erkrath. Der Leiter der Feuerwehr Erkrath, Guido Vogt, bedankt sich für die Unterstützung: „Der Teddybär der Deutschen Teddybärenstiftung öffnet häufig erst die Kommunikation des Rettungsdienstpersonals mit den durch die Situation des Notfalls häufig sehr verängstigten Kindern und bildet so die Brücke für die notwendigen Behandlungsmaßnahmen.“ Georg Heinen von erkrath initial freut sich, dass die Teddybären so gute Dienste erweisen: „erkrath initial steht unter dem Motto -Unternehmen und Bürger engagieren sich-, es freut mich sehr, dass wir mit dem Teddybär der Deutschen Teddybärenstiftung unser Engagement direkt an die Kinder und Menschen bringen können, die sich in einer Notfallsituation befinden."

Weitere Informationen zum Teddybär, der keine Schadstoffe enthält, waschmaschinenfest ist und nicht in Kinderarbeit hergestellt wird erhalten Sie unter www.deutsche-teddy-stiftung.de.