Stadtwerke-Kooperation Trianel Erneuerbare Energien nimmt weiteren Windpark in Betrieb Ausbau der Erneuerbaren für eine klimaneutrale Zukunft

Erkrath · Gemeinsam mit der Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE) haben die Stadtwerke Erkrath zum Jahresende 2022 einen weiteren Windpark in Rheinland-Pfalz realisiert. Das neue Windprojekt im rheinland-pfälzischen Wahlheim liegt circa 30 Kilometer nordwestlich von Mannheim und besteht aus einer Windenergieanlage mit einer Leistung von 4,5 Megawatt (MW).

TEE Windpark Wahlheim.

TEE Windpark Wahlheim.

Foto: TEE

Die prognostizierte Stromproduktion liegt bei rund 11 Millionen Kilowattstunden. Rechnerisch können damit rund 3.100 Haushalte mit grünem Strom versorgt werden.

„Durch die Inbetriebnahme des Windparks Wahlheim haben wir mit der Trianel Erneuerbaren Energien GmbH & Co. KG unser Windportfolio auf 15 Windparks mit einer Gesamtleistung von 204 MW in neun Bundesländern ausgebaut. Die Kombination aus dem gewählten Standort und der verwendeten modernen Turbine verspricht gute Ertragsprognosen und unterstreicht unser Engagement für eine klimaneutrale Zukunft“, kommentiert Gregor Jeken, Geschäftsführer der Stadtwerke Erkrath, die Inbetriebnahme der Anlage.

Die Umgebung des Windparks Wahlheim ist durch landwirtschaftlich genutzte Flächen geprägt. Die Windenergieanlage des Typs Nordex N149 wurde auf einer privaten Fläche nahe der Autobahn A63 errichtet. Die Anlage verfügt über einen Rotordurchmesser von 149 Metern bei einer Nabenhöhe von 125 Metern.

Im Rahmen der TEE investieren die Stadtwerke Erkrath gemeinsam mit Trianel und 37 weiteren Stadtwerken rund eine halbe Milliarde Euro in den Auf- und Ausbau des eigenen Erneuerbaren-Portfolios mit Windkraftanlagen und PV-Freiflächenanlagen in ganz Deutschland. Das aktuelle Portfolio umfasst über 59 MW an Photovoltaik-Leistung und rund 204 MW an Wind-Leistung.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort