Am Mittwoch, 2. August, ist von 9 Uhr bis 17 Uhr eine Störung des Notrufs 112 möglich

Am Mittwoch, 2. August, ist von 9 Uhr bis 17 Uhr eine Störung des Notrufs 112 möglich

Aufgrund von Wartungsarbeiten an der Notstromversorgung der Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf, kann es für die Anrufer der Notrufnummer 112 am kommenden Mittwoch, den 2.

August von 9 Uhr bis 17 Uhr zu Störungen kommen. Es müssen notwendige Arbeiten an der Notstromversorgung im Leitstellengebäude vorgenommen werden, bei denen nicht ausgeschlossen werden kann, dass es zu kurzen Beeinträchtigungen der Erreichbarkeit über den Notruf 112 kommen kann.

Der Stadtteil Alt-Erkrath, sowie Teile von Unterfeldhaus mit der Vorwahl 0211 können somit von Störungen betroffen sein. Sollte die Notrufnummer 112 nicht erreichbar sein, wählen Sie bitte die Notfall-Rufnummer der Kreisleitstelle Mettmann: (0211) 203030

Auf die Polizei-Notrufnummer 110 kann natürlich auch ausgewichen werden. Durch Direktleitungen sind die beiden Leitstellen Polizei und Feuerwehr permanent miteinander verbunden und tauschen darüber alle notwendigen Informationen aus.

Noch ein Tipp: Wer in Erkrath in einem Bereich mit der Vorwahl

0211 wohnt, kann auch jederzeit die Notfallnummer (0211) 203030 nutzen um im Notfall die zuständige Kreisleitstelle in Mettmann zu erreichen. Unter dem Notruf 112 erreicht man in diesem Vorwahlbereich die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf. Dann soll der Anrufer bitte deutlich darauf hinweisen, dass er aus Erkrath anruft!

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath