Buntes Treiben auf Haus Unterbach: Leckere Beute für fleißige Ostereier-Sucher

Buntes Treiben auf Haus Unterbach : Leckere Beute für fleißige Ostereier-Sucher

Seit beinah 30 Jahren organisieren die Ortsvereine der CDU Unterbach und Unterfeldhaus ein gemeinsames Ostereiersuchen auf dem Gelände von Haus Unterbach.

Auch in diesem Jahr, bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, nahmen zahlreiche Familien die Einladung gerne an. Rund 40 Kinder machten sich um Punkt 15 Uhr auf die Suche nach insgesamt 360 bunten Eiern und etlichen Schokoladenleckereien.

„Wir haben bereits seit Wochen in unseren Schaukästen für die Aktion geworben. Viele Familien kennen die Tradition aber auch aus den Vorjahren“, so Renate Fuchs. Die Vorsitzende des CDU-Ortsvereins aus Unterbach ist von dem regen Interesse der Beteiligten sichtlich begeistert. „Es ist eine schöne Tradition, die wir gemeinsam am Leben erhalten wollen. Unser Dank gilt dem Hausherr Richard Zech, der uns den Park von Haus Unterbach alljährlich zur Verfügung stellt.“

Richard Zech, der dem bunten Treiben in seinem Garten ebenfalls beiwohnte, unterstützt solche Veranstaltungen nur zu gerne. Auch das Sommerfest der Kulturinitiative Unterbach oder Jubiläumsveranstaltungen diverser Vereine lassen sich im Jahreskalender des historischen Grundstücks finden. „Es ist schön, wenn Kinder in einem solch großen Garten auf Eiersuche gehen können“, ist sich Richart Zech sicher. In den vergangenen Jahren hat der Inhaber den Ursprungszustand des Parks wieder hergestellt. „Uns dient für die Arbeiten der original Gartenplan aus dem Jahr 1830“, verrät der Hausherr, der ab 2020 auch die letzten Außenflächen des Gutshauses restaurieren möchte und viel Leidenschaft in die Pflege der historischen Immobilie steckt.

Die dreijährige Ariella Marie rückte zur Ostereiersuche nicht nur mit ihren Eltern an, sondern brachte sogar ihr eigenes Osterkörbchen für die Suche mit. Ganz akribisch durchforstete die kleine Forscherin zahlreiche Büsche und Sträucher. Mit großem Erfolg. Etliche Ostereier und Schokohasen wanderten in das Osternest der fleißigen Parkbesucherin, die sich sichtlich mit ihrer Freundin Lorena (3) über jedes neue Präsent freute. Für den passenden Überraschungseffekt sorgte Yannick van der Heide von der JU, der bereits zum wiederholten Male für die kleinen und großen Gäste den Osterhasen mimte. Gemeinsam mit 15 weiteren Parteimitgliedern kümmerte sich der Parteinachwuchs zudem um die ordnungsgemäße Osterei- Verstecke. Natürlich nach vorheriger Absprache mit dem Osterhasen persönlich. Eine schöne Tradition für die ganze Familie.

(tb)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath