Ökumenisches Bildungswerk Hochdahl Was tun, wenn die „Freunde und Helfer“ selbst in Not geraten ?

Hochdahl · Wer bei der Polizei arbeitet, ist auch unter alltäglichen Umständen besonderen körperlichen und psychischen Belastungen ausgesetzt. Mit der in jüngster Zeit steil ansteigenden Zahl von Fällen, in denen PolizistInnen bei ihren Einsätzen selbst Opfer von gewalttätigen Angriffen werden, hat der berufsbedingte Stress jedoch eine neue Qualität bekommen.

Was sagt das über den Zustand unserer Gesellschaft aus? Wie gehen die Betroffenen mit den erlebten Bedrohungen um und welche Hilfsangebote stehen ihnen zur Verfügung? Der evangelische Pastor Volker Hülsdonk, der seit 2019 Landespfarrer für Polizeiseelsorge in unserer Region ist, berichtet beim Ökumenischen Bildungswerk Hochdahl (ÖBH) über seine Erfahrungen und gibt einen Einblick in die Praxis der Betreuungsarbeit.


Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet am Donnerstag, den 17. November, 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Sandheide (Hans-Sachs-Weg 1) statt.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort