Sandheider Markt der Möglichkeiten in Hochdahl

Sandheider Markt der Möglichkeiten war ein voller Erfolg : Die Sandheide ist vielfältig

Der Sandheider Markt der Möglichkeiten, der anlässlich des Tages der Städtebauförderung von der Stadt Erkrath auf dem Sandheider Markt am vergangenen Samstag initiiert wurde, war ein voller Erfolg.

Zahlreiche Akteure haben sich am Gelingen des bunten Festes beteiligt und verschiedene Mitmach-Aktionen - besonders für die kleinen Besucher - angeboten. Bürgermeister Christoph Schultz eröffnete die Feierlichkeiten, die einen Querschnitt an Institutionen der Sandheide präsentieren sollte, mit einem großen Dankeschön an alle Beteiligten.

Und auch Quartiersmanagerin Saskia Goebel zeigte sich dankbar für das ehrenamtliche Engagement. „Man muss den Menschen nur einen Grund geben, zusammen zu kommen. Es überrascht mich, wie viele Menschen den Weg zu uns gefunden haben und ich bin glücklich darüber, dass so viel Engagement in der Sandheide vorherrscht.“

Langweilig wurde es definitiv nicht. Das Naturschutzzentrum Bruchhausen kam mit einem naturnahen Stand daher. Riechproben forderten die Besucher auf, ihren feinen Geruchssinn zu schulen. Der Verein „Die Werkstatt“ hatte im Vorfeld gemeinsam mit „Du/ Ich/ Wir“ Blumenkästen um die örtlichen Baumscheiben geschreinert. Diese wurden anschließend mit zahlreichen bunten Blumen bestückt. Diese Aktion wurde vom Verfügungsfond der Sozialen Stadt Sandheide finanziert. Künstlerin Angelika Kessel, die ihr Atelier in Trills hat, nahm sich ausgiebig Zeit, die vorerst recht schmucklosen Kästen mit Kindern malerisch zu verschönern. „Es ist eine tolle Aktion, die ich gerne unterstütze. Zudem bereitet es mir große Freude, gemeinsam mit Kindern zu arbeiten.“

Kreativ wurde es auch an anderer Stelle. Kinder konnten selbst Muttertagsgestecke basteln oder Seife schöpfen. Für kulinarische Vielfalt sorgte der Verein „Sandheider Markt 4 you“, der mit Kuchen und Würstchen auf sich aufmerksam machte. Nur wenige Meter weiter gab es von der Jugendbegegnungsstätte „Cube“ heiße Waffeln. Optischer Mittelpunkt des Festes dürfte eine übergroße Wäscheleine gewesen sein, an der allerhand Fotos und Informationen über die Sandheide hingen. Zusammengetragen wurde die schöne Sammlung von den Quartiersdetektiven, die bereits in den Osterferien mit Kamera und Stiften bestückt durch die Sandheide zogen. „Die teilnehmenden Kinder haben ihre Wohn- und Lieblingsorte festgehalten, unbekannte Entdeckungen gemacht und aufgezeigt, was sie sich noch wünschen würden“, erklärt Saskia Goebel.

Musikalisch wurde der unterhaltsame Nachmittag von einem sechsten Jahrgang der Realschule Hochdahl sowie des Bläsercorps der städtischen Musikschule begleitet. Eine großartige Veranstaltung, die im nächsten Jahr sicher eine Wiederholung finden wird.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Voller Erfolg in der Sandheider

(tb)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath