Kinder- und Jugendzentrum des TSV Hochdahl Ausflug ins Phantasialand

Hochdahl · Einen Tag voller Freude, Spaß und Nervenkitzel erlebten 30 Kinder aus Erkrath beim Besuch des Phantasialandes. Möglich gemacht haben dies das Kinder- und Jugendzentrum des TSV Hochdahl gemeinsam mit der Stadt Erkrath. Letztere hatte im Rahmen des Programms des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter dem Namen „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ Fördermittel erhalten.

 TSV Jugendzentrum im Phantasialand

TSV Jugendzentrum im Phantasialand

Foto: Gabriela Klosa

Jugendeinrichtungen der Stadt Erkrath  und freie Träger der Jugendhilfe können im Rahmen dieser Förderung Projekte umsetzen. Das Kinder- und Jugendzentrum des TSV Hochdahl war eine der Einrichtungen, die von der Förderung profitierte. „Die Kinder hatten sich schon sehr lange einen Besuch im Phantasialand gewünscht, doch bisher war dies leider nicht möglich, weil der Eintritt dort verhältnismäßig teuer ist“, so Gabriela Klosa, Leiterin des Kinder- und Jugendtreffs in Hochdahl. Deshalb war die Freude nun umso größer, als der lang ersehnte Wunsch endlich in Erfüllung gehen konnte. Bei besten Spätsommerwetter ging es am vergangenen Wochenende, einen Tag vor dem Weltkindertag, in den beliebten Freizeitpark. Auch Kinder, die von der Flutkatastrophe in der Flüchtlingsunterkunft an der Freiheitstraße betroffen waren, kamen in den Genuss dieses tollen Angebotes. Kreischend Achterbahn fahren, durch Chinatown flanieren (Foto), fröhlich kichernd sich auf der Wasserbahn nass spritzen lassen oder aber in der Gondel die Märchen aus „1000 und einer Nacht“ erleben - an diesem Tag konnten sich die Kinder mal so richtig von Corona-Pandemie, Schulstress und anderen Sorgen frei nehmen und einfach Spaß haben. Frei nach den einem der zehn Grundrechte für Kinder - das Recht auf Spiel und Freizeit - waren an diesem Tag Kinder aus zehn verschiedenen Nationen (Tschetschenien, Afghanistan, Irak, Guinea, Pakistian, Eritrea, Syrien, Polen, Deutschland und Ägypten) dabei. Bernd Herrmann von Neandertours brachte die Kindern an diesem Tag mit seinem Reisebus zum Freizeitpark und am Ende des Tages wohlbehalten wieder zurück.

(nic)
Meistgelesen
Die Tanzstunde
Bewegend-humorvolles Kammerspiel nach Mark St. Germain Die Tanzstunde
Neueste Artikel
Zum Thema
Starke Jungs
Jetzt anmelden zum Selbstbehauptungskurs Starke Jungs
Aus dem Ressort