1. Stadtteile
  2. Alt-Erkrath

Jurypreisträgerin der Jubiläumsausstellung der Stadt Erkrath stellt aus: Endlich wird wieder Kunst gezeigt

Jurypreisträgerin der Jubiläumsausstellung der Stadt Erkrath stellt aus : Endlich wird wieder Kunst gezeigt

„Alles geht vorbei“ lautet der Titel der aktuellen Ausstellung in den Räumlichkeiten der Kreissparkasse Düsseldorf an der Bahnstraße. Gezeigt werden Werke von Ulrike Korsten - Jurypreisträgerin der Jubiläumsausstellung 2019 der Stadt Erkrath.

Bis zum 24. Juni kann man sich die Bilder der Erkrather Künstlerin anschauen. „Es ist für mich die erste Ausstellung in diesem Jahr und ich bin richtig aufgeregt“, gesteht Ulrike Korsten. Neun von insgesamt 14 Werken einer Reihe werden in Erkrath dem kunstinteressierten Publikum präsentiert. Sie zeigen unterschiedliche Verwelkungsstadien von Hortensien - den Lieblingsblumen der Künstlerin, die sich in ihrem heimischen Garten befinden.

„Die Blumen waren ein dankbares Model, da ich mir mit dem Zeichnen mehr Zeit lassen konnte, als beispielsweise bei frischen Blumen“, so die Künstlerin. „Ich der Zeit, in der die Bilder entstanden sind, war das Thema Achtsamkeit und Reduktion in fast allen meinen Lebensbereichen sehr präsent und so auch in meinem künstlerischen Schaffen.“ Beim Malen achtete sie deshalb ganz bewusst darauf, was sie in dem Moment fühlte, wie sie zur Leinwand stand, den Stift führte - ähnlich einer Meditation. Entstanden sind dabei Werke, die sehr detailgetreu sind, mit nur wenigen Farben auskommen und die Blume, auch wenn sie verblüht ist, immer noch wunderschön aussehen lassen. Zu Papier gebracht wurden sie mit Bunt- und Pastellstiften.

Die Erkrather Kunst- und Künstlerszene ist vielschichtig. Ein Indiz hierfür ist die „Erk@Art“, bei der Jahr für Jahr etliche Künstlerinnen und Künstler ihr Können unter Beweis stellen. Ulrike Kosten ist eine von ihnen. Sie überzeugte die Jury bei der Jubiläumsausstellung im Jahr 2019 und sicherte sich den Jurypreis. Üblicherweise stellt die Kreissparkasse Düsseldorf als Hauptsponsor die Kundenhalle des Beratungs-Centers für eine Ausstellung im Folgejahr zur Verfügung. Ursprünglich war dieser Termin im Augsut 2020 angesetzt, doch wie so manche andere Veranstaltung fiel die Ausstellung von Ulrike Korsten der Pandemie zum Opfer. Daher ist die Freude im zweiten Anlauf umso größer. Thomas Döring, Gebietsdirektor der Kreissparkasse Düsseldorf in Erkrath, Mettmann und Düsseldorf, freut sich mit der Künstlerin: Ulrike Korsten hat diese Ausstellung mehr als verdient. Ihre Zeichnungen sind sehr detailliert, ausdrucksstark und ein echter Hingucker. Mit dieser Ausstellung bilden wir den Auftakt einer kleinen Ausstellungsreihe“, sagt Thomas Döring. Werke der Jurypreisträger 2021 und 2021 werden ebenfalls in diesem Sommer in der Kundenhalle zu sehen sein.

  • Save the date : „In Bewegung“ - Ausstellung im Kunsthaus Erkrath
  • Freuten sich über das Wiedersehen: Die
    Aufgeschoben, nicht aufgehoben : Kreissparkasse feiert (endlich wieder) Dienstjubiläen
  • logo
    Kleinere Standorte vom 27. Dezember bis voraussichtlich 6. Januar geschlossen : Kreissparkasse verstärkt wegen Erkältungswelle die Beratungs-Center

Die Ausstellung mit Irmgard Hamacher findet vom 11. bis 22. Juli statt; Jan Masa, der Preisträger aus dem letzten Jahr, zeigt Auszüge aus seinen Werken vom 22. August bis zum 2. September. Auf dem Foto zu sehen sind (v.li.) Irina Meier (stellvertretende Leiterin des Beratungs-Centers der Kreissparkasse Düsseldorf in Erkrath), Helmut Messerich (Abteilungsleiter Kultur und Sport der Stadt Erkrath), Lydia Winnik (ebenfalls Mitarbeiterin der Abteilung Kultur und Sport der Stadt Erkrath), Künstlerin Ulrike Korsten und Thomas Döring (Gebietsdirektor der Kreissparkasse Düsseldorf in Erkrath, Mettmann und Düsseldorf).

(nic)