Eine Stadt in Bewegung: Sports Action Sundays in Erkrath

Eine Stadt in Bewegung : Sports Action Sundays in Erkrath

Kürzlich fand der erste von insgesamt drei Terminen der Reihe Sports Action Sundays in der Sporthalle der Grundschule Sandheide statt.

Das niederschwellige „Schnupperangebot“ für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ist in Kooperation vom Kreissportbund Mettmann, dem Kreisintegrationszentrum und dem Marokkanischen Familien- und Kulturverein Hochdahl (MFKV) im Rahmen des Programms Integration durch Sport entstanden. Die Kinder können an den Sports Action Sundays spielerisch an unterschiedlichen Stationen verschiedene Sportangebote ausprobieren. Begleitet werden sie dabei von freiwilligen Sporthelfern des Gymnasium Hochdahl und der Realschule Hochdahl sowie einem erfahrenen Übungsleiter des TSV Hochdahl.

„Die Kinder können an sechs unterschiedlichen Stationen balancieren, jonglieren, klettern, springen, auf Stelzen laufen oder sich in Akrobatik üben“, erkläutert Simon Tsotsalas vom Kreissportbund die möglichen Angebote. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig und die Teilnahme ist kostenlos. Die Kinder, bei den jüngeren Kindern deren Eltern, tragen sich vor Ort mit Namen und Handynummer der Eltern ein. „Bei diesem Pilotprojekt im Kreis Mettmann können die Kinder sich ohne Eltern und Lehrer bei Sport und Spiel ausprobieren“, erklärt Laura Kleinsimlinghaus, warum Name und Handy-Nummer der Eltern hinterlegt werden soll. Möglich wurde dieses Angebot in der Turnhalle Sandheide auch, weil die Jugend des Marokkanischen Familien- und Kulturverein an drei Sonntagen ihre Hallenzeiten zur Verfügung gestellt haben und die Kinder darüber hinaus vor Ort als „Coaches“ begleiten.

Neben den Sportangeboten an den einzelnen Stationen gibt es zu Beginn und später auch Gruppenspiele und zum Abschluss helfen die Kinder bei Abbau der Stationen. „Wenn das Angebot gut angenommen wird, bieten wir die Sports Action Sundays im Frühjahr wieder an“, sagt Simon Tsotsalas. Der erste Termin wurde offensichtlich sehr gut angenommen. Rund 60 Kinder hatten von 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr viel Spaß bei Sport, Spiel und Bewegung. „Es war schön zu beobachten, wie diszipliniert die Kinder waren und mit welchem Respekt sie mit den Regeln umgegangen sind“ sagt Mohammed Assila vom MFKV. „Die 60 Kinder waren aus vielen verschiedenen Nationen und etwa zehn Prozent hatten keinen Migrationshintergrund. Dieser erste Termin war ein wirklicher Erfolg“, freut sich Assila. Es seien auch einige Kindergartenkinder und ein paar ältere Geschwister dabei gewesen.

„Ich hoffe, dass wir die Reihe im nächsten Jahr fortsetzen können und dann vielleicht in anderen Stadtteilen, ganz im Sinne einer sportlichen Karawane, die weiterzieht“, ergänzt er. Mit den Sports Action Sundays sind vor allem Kinder eingeladen, die sich bisher nicht in Vereinen sportlich betätigen und hier verschiedenen Sportangebote kennenlernen können. In diesem Jahr wird noch ein weiterer Terminin der Sporthalle II der Grundschule Sandheide angeboten. Am 8. Dezember jeweils von 12.30 bis 15.30 Uhr sind interessierte Kinder wieder herzlich eingeladen bei Sport, Spiel und Bewegung gemeinsam Spaß zu haben.

(RG)