1. Die Stadt

Erkrather Praxisanschluss an das MVZ am Krankenhaus Mettmann: Erkrath wird Zweigpraxis

Erkrather Praxisanschluss an das MVZ am Krankenhaus Mettmann : Erkrath wird Zweigpraxis

Seit dem 1. April ist die Praxis für Chirurgie in Erkrath unter Leitung des Facharztes Dr. med. Thomas Michael Kirchhoff Zweigpraxis des Medizinischen Versorgungszentrums am Krankenhaus Mettmann.

„Ich werde noch einige Jahre gemeinsam mit meiner Kollegin Dr. med. Stefanie Wagener die Patienten in meiner Praxis, die ich nun seit vielen Jahren hier in Erkrath führe, betreuen. Gleichzeitig bin ich aber froh darüber, mich Schritt für Schritt Richtung Altersruhestand begeben zu dürfen und dabei meine Patienten weiterhin gut versorgt zu wissen“, sagt Dr. med. Kirchhoff.Für die Patienten in Erkrath ändert sich durch die Angliederung an das MVZ am Krankenhaus Mettmann nichts. Vielmehr können sie ab sofort von einem erweiterten ambulanten Leistungsspektrum profitieren, denn in Kooperation mit den chirurgischen Chef- und Oberärzten des EVK Mettmann werden die Fachärzte der Erkrather Praxis künftig zusätzliche Indikationssprechstunden anbieten.

So werden beispielsweise Gefäß-, Schilddrüsen- oder Endoprothetik-Sprechstunden für die chirurgischen Patienten vor Ort in Erkrath zur Verfügung stehen. Damit kann das chirurgische Leistungsangebot wohnortnah und mit hoher Expertise erbracht werden.„Wir freuen uns sehr darüber, dass es uns gemeinsam mit Dr. med. Kirchhoff, der in Erkrath ein wirklich renommierter niedergelassener Facharzt ist, gelungen ist, ein tragfähiges Konzept der ambulanten Versorgung für die Zukunft zu errichten“, betont Jessica Llerandi Pulido als Prokuristin und künftige GeschäftsführerinDie Praxis für Chirurgie Erkrath ergänzt durch die ambulante chirurgische Behandlung das hausärztlich, internistische Leistungsspektrum des MVZ am Krankenhaus Mettmann und das gynäkologische MVZ in Wülfrath.