Benefizkonzert in der Residenz des japanischen Generalkonsuls Ein gelungener Abend

Erkrath · In der vergangenen Woche fand in der Residenz des japanischen Generalkonsuls in Erkrath ein Benefizkonzert für ukrainische Kinder statt. Ermöglicht wurde dieses Konzert durch die Veranstalter Takenokai e.V. und das Deutsch-Japanische Kulturforum/Humanet e.V. mit freundlicher Unterstützung des Generalkonsuls und seiner Frau.

Benefizkonzert in der Residenz des japanischen Generalkonsuls: Ein gelungener Abend
Foto: Akemi Bader

Die Musiker waren der Violinist Emir Imerov und der Pianist Vag Papian. Die rund 80 geladenen Gäste konnten ein erstklassiges Spiel der Werke von Schubert genießen. Es kam ein beträchtlicher Betrag als Spende zusammen, die an den Pro Ukraine e.V. in Düsseldorf und an die in West-Ukraine aktive Dobira weitergegeben wird. In einer Ansprache vor dem Konzert erklärte der Vorstand des Pro Ukraine e.V. Vera Kostiuk Busch die konkreten Aktivitäten in ihrem Land. Sie bedankte sich auch, dass besonders die in Düsseldorf lebenden Japaner reges Interesse an der Ukraine-Hilfe in einer Zeit zeigten, wo die Presse immer weniger über den Krieg in der Ukraine berichtete.

Nach dem Konzert konnte bei japanischen Delikatessen die gegenseitige Verständigung unter den Teilnehmern vertieft werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort