1. Stadtteile
  2. Unterfeldhaus

COMEX 2.0 von der Bundesagentur für Arbeit

Fachkräftemangel: COMEX 2.0 von der Bundesagentur für Arbeit : Verstärkung kommt aus Mexiko

In Zeiten von Fachkräftemangel geht die Bundesagentur für Arbeit neue Wege: Für das Hotel- und Gaststättengewerbe werden Arbeitskräfte aus Mexiko rekrutiert. Unter dem Arbeitstitel Comex 2.0 werden unter anderem auch zwei mexikanische Köchinnen in Kürze in Erkrath eintreffen.

Ab März werden Brenda Carrillo Esteban (26 Jahre) und Karen Cruz Hernández (27 Jahre) - beide aus dem Bundesstaat Hidalgo - in der Küche des Restaurants „Auszeit“ in Unterfeldhaus für tatkräftige Unterstützung sorgen. „Wir sind seit einigen Monaten übers Internet im regen Austausch“ sagt uns Gerrit Mallock, Geschäftsinhaber des Restaurants am Niermannsweg 9. Über das Goethe-Institut nehmen die beiden derzeit an einem Sprachkurs teil, damit der Einstieg unter guten Voraussetzungen starten kann. „Sie werden voraussichtlich zwei Jahre in Deutschland bleiben und wir freuen uns sehr über zwei so gut qualifizierte Fachkräfte, die schon bald Teil unseres Teams sein werden.“ Anders als in Deutschland, wo der Beruf des Kochs in der Regel durch eine Ausbildung erlernt wird, haben Brenda Carrillo Esteban und Karen Cruz Hernández sechs Jahre lang dafür studiert und mit einem Bachelor-Abschluss das Studium erfolgreich beendet.

Durch die Teamverstärkung plant Gerrit Mallock ab Mitte März seine Öffnungszeiten unter der Woche im Abendbereich zu erweitern. „Sicherlich wird es in diesem Jahr auch die ein oder andere mexikanische Woche der kulinarischen Art geben. Wenn wir schon mal zwei Köchinnen auch Mexiko vor Ort haben, dann freuen wir uns natürlich, die ein oder andere landestypische Spezialität auch unseren Gästen zu präsentieren.“ Aber auch auf der restlichen internationalen Ebene haben die beiden jungen Damen fundierte Fachkenntnisse. Alles in allem also eine echte Bereicherung für die Küche der „Auszeit“.

(nic)