Generalversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach: Stabilität im Verein — wenige Änderungen im Vorstand

Generalversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach : Stabilität im Verein — wenige Änderungen im Vorstand

Vor wenigen Tagen hat die Generalversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach 1870 e.V. stattgefunden. Der erste Brudermeister, Elmo Keller, konnte hierzu zahlreiche Mitglieder in der Gaststätte "Vereinshaus" in Düsseldorf Unterbach begrüßen.

Die Generalversammlung findet jährlich statt.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten und ausführlichen Berichten zum vergangenen Jahr standen die Neuwahlen des kompletten Vorstandes und weiterer Funktionsträger im Vordergrund dieser Generalversammlung. Stimmberechtigt sind alle Altschützen, Ehrenmitglieder, sowie die Jungschützenmeister. Die Generalversammlung ist zuständig für die Genehmigung der Jahresberichte des geschäftsführenden Vorstandes, des Schatzmeisters, der Kassenprüfer, des Schießmeisters sowie des Jungschützenmeisters.

Als wesentlicher Bestandteil wurde der geschäftsführende Vorstand entlastet. Die Entlastung des Vorstands ist im Verein nicht nur ein formeller Prozess. Wenn die Mitgliederversammlung den Vereinsvorstand entlastet, bedeutet es, dass der Verein hinter dem Vorstand steht und dessen Handeln vertraut. Für die Entlastung des Vorstandes und die Neuwahl des ersten Vorsitzenden werden von einem von der Versammlung zu wählenden geeigneten Mitglied durchgeführt. Mit dieser Aufgabe wurde der Ehrenvorsitzende, Herbert Bruckmann, betraut.

Elmo Keller wurde als Brudermeister im Amt bestätigt. Die Mitglieder wählten Thomas Bruckmann zum neuen zweiten Vorsitzenden. Damit tritt er in die Fußstapfen seines Vaters, dem langjährigen ersten Brudermeister Herbert Bruckmann. Hartmut Albert, dem ehemaligen zweiten Vorsitzenden gilt der Dank für seine geleistete Vereinsarbeit. Die Neuwahlen des Vorstandes und der Kassenprüfer wurden zügig durchgeführt. Der Großteil der bisherigen Funktionsträger wurde in ihren Ämtern bestätigt. Die Mitglieder des geschäftsführenden und erweiterten Vorstandes werden auf drei Jahre gewählt.

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:
Geschäftsführender Vorstand:
1. Vorsitzender: Elmo Keller
2. Vorsitzender: Thomas Bruckmann
1. Geschäftsführer: Kai Baar
1. Schatzmeister: Manfred Neumann
Erweiterter Vorstand:
Oberst: Thomas Schmidt
Hauptmann: Lars Schweden
2. Geschäftsführer: Andreas Diering
2. Schatzmeister: Jens Barkemeyer
1. Schießmeister: Ulrich Emde
2. Schießmeister: Gerhard Fuhrmann
1. Platzmeister: Gerhard Fuhrmann
2. Platzmeister: Peter Kuhlemann
Weitere Funktionsträger:
1. Fahnenträger: Manfred Dieckerhoff
Fahnenoffiziere: Andreas Diering, Sebastian Emde, Matthias Theisen, Christian Theisen
1. Kassenprüfer: Svenja Hamacher
2. Kassenprüfer: Jan Klappert

Die Kameradinnen und Kameraden der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach gratulieren allen neuen Funktionsträgern recht herzlich und wünschen viel Glück und Erfolg bei den neuen Aufgaben.

Im Jahr 2020 feiert die St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach 1870 e.V. ihr 150-jähriges Bestehen. Die Bruderschaft kann nun mit einer bestehenden und gut funktionierenden Vereinsführung als Basis in die Vorbereitungen für dieses große Ereignis starten. Ein großes Jubiläum braucht eine gute Vorbereitung. Zu diesem Zweck wurde ein Jubiläumsausschuss gebildet.

Bald ist es soweit: Karneval steht vor der Tür! Auch 2019 werden sich die St. Hubertus Schützen wieder am Karnevalsumzug in Unterbach am Sonntag, 3. März beteiligen. Wie und in welcher Form wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Nur soviel sei verraten: auf den Karnevalswagen der Schützen kann man auch in diesem Jahr wieder sehr gespannt sein.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der neu gewählte Vorstand

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath