Krimicops in Erkrath im Einsatz

Krimicops in Erkrath im Einsatz

Helle Aufregung im Sicherheitstrakt der Begegnungsstätte der Johanniter. Die MS-Selbsthilfegruppe Erkrath von Marion Kremerius bekam unerwarteten Besuch von der Polizei.

Die als Sondereinheit über die Stadtgrenze von Düsseldorf bekannten Krimicops. Nach Kontrolle der rund 40 Inhaftierten MS-Betroffenen und deren Angehörigen wurde Entwarnung gegeben und man ging zum gemütlichen Teil des Abends über. Carsten Rösler und Ingo Hoffmann hatten alles im Griff und lasen aus der neuesten Veröffentlichung der Krimicops "Goldrausch" vor. Ein Buch, welches unter dem Weihnachtsbaum nicht fehlen sollte. Die Krimicops, sonst in einer Stärke von fünf Polizisten, konnten aufgrund des Dienstplanes nur zu zweit antreten, was dem unterhaltsamen Abend keinen Abbruch tat.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath