Pfarrer Ludwin Seiwert freut sich über steigende Besucherzahlen: Hochdahler Bibelkurs - ein Erfolgsmodell

Pfarrer Ludwin Seiwert freut sich über steigende Besucherzahlen : Hochdahler Bibelkurs - ein Erfolgsmodell

Als Pfarrer Ludwin Seiwert vor vier Jahren in Ruhestand ging, wollte er weiterhin etwas sinnvolles tun. Der erste Schritt: Er zog von Ratingen nach Hochdahl.

Als Subsidiar, also quasi als Springer ohne die Verantwortung eines hauptberuflichen Geistlichen, gründete der Pfarrer im (Un)ruhestand im Januar 2016 den Bibelkurs. „Dieser sollte für jeden zugänglich sein. Ob katholisch, evangelisch oder anderen Glaubensrichtungen zugewandten Menschen, auch Bürgern, die keiner Religion angehören, steht der Zugang zum Bibelkurs offen. „Die erste Veranstaltung war, allen Zweiflern zum Trotz, ein riesiger Erfolg. Das Franziskus-Haus war mit 130 Zuhörern mehr als gut gefüllt“, so Seiwert.

Seitdem trifft sich der Bibelkurs monatlich in der Heilig-Geist-Kirche in Hochdahl. „Dort passen mehr Menschen rein.“ Seine Vorträge hat Ludwin Seiwert immer in drei Abschnitte unterteilt mit Möglichkeit zur Diskussion. Die monatlichen Themen richten sich immer an das von Pfarrer Seiwert Anfang des Jahres vorgegebene Hauptthema. In diesem Jahr sind das die Feste des Kirchenjahres. Trotz allgemein schwindender Teilnehmerzahlen in Gottesdiensten, ist der Bibelkurs in Hochdahl ein Erfolgsmodell und im Kreis Mettmann quasi konkurrenzlos. „Viele Menschen kommen zu meinem Kurs aus Hochdahl, aber mehr noch aus dem Umland.“ Weitere Informationen finden Interessierte auf www.st-franziskus-hochdahl.de.

(nic)