Erster Mobilitätstag der Stadt Erkrath: Die Alternative zum Auto

Erster Mobilitätstag der Stadt Erkrath : Die Alternative zum Auto

Am 30. und 31. August feiert die Werbegemeinschaft Hochdahler Markt ihr beliebtes Sommerfest. Am Samstag, ab 11 Uhr, startet außerdem der Mobilitätstag der Stadt Erkrath.

„Wir möchten an diesem Tag umweltschonende Alternativen zum herkömmlichen Auto präsentieren“, so Lena Brümmer. Unter den Ausstellern sind die Stadtwerke Erkrath und das Autohaus Gottfried Schultz die E- und Gas-Automobile zeigen, der ADFC, Radsport Michalsky und Spezialrad Appelbaum widmen sich den unterschiedlichen Arten und der großen Auswahl an umweltfreundlichen Velos und natürlich auch die Rheinbahn AG zeigt, wie gut und schnell man mit Öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein kann.

Weitere Aussteller bewegen an diesem Tag im wahrsten Sinne des Wortes die Besucher. „Der Mobilitätstag ist Teil des Klimaschutzprogramms und eine Maßnahme, um Energie- und CO2 einzusparen“, so Brümmer. „Ziel hierbei ist die Sensibilisierung der Erkrather Bürger zum Thema der umwelt- und klimafreundlichen Mobilität.“. Die Besucher haben die Möglichkeit, zahlreiche, nachhaltige Fortbewegungsmittel vor Ort auszuprobieren, wie beispielsweise Pedelecs, Lastenräder oder Segways. Außerdem besteht die Möglichkeit, das eigene Fahrrad codieren zu lassen.

Erster Mobilitätstag der Stadt Erkrath

Samstag, 31. August

11 bis 18.30 Uhr

auf dem Hochdahler Markt im Rahmen des

Sommerfestes der Werbegemeinschaft

Lena Brümmer, Klimaschutz-Managerin bei der Stadt Erkrath freut sich auf den ersten Mobilitätstag im Rahmen des Sommerfestes der Werbegemeinschaft Hochdahler Markt. Foto: nic

(nic)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath