Vereint für den Kinder- und Jugendschutz in Erkrath, Haan, Mettmann Netzwerktreffen zum Thema Kinderschutz in der Stadthalle

Alt-Erkrath · Zur Auftaktveranstaltung des interkommunalen Netzwerkes Kinderschutz der Städte Erkrath, Haan und Mettmann waren im Januar 2024 bereits mehr als 200 Fachleute aus der professionellen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nach Erkrath gekommen, um gemeinsam Grundlagen für eine bessere interdisziplinäre Zusammenarbeit beim Kinder- und Jugendschutz zu erarbeiten.

Netzwerktreffen zum Thema Kinderschutz in der Stadthalle​
Foto: pixabay

Nun findet am Mittwoch, den 15. Mai, von 13.30 bis 17 Uhr das nächste Treffen in der Stadthalle Erkrath statt. Zur Teilnahme an diesem Netzwerktreffen eingeladen sind alle Personen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Dazu zählen beispielsweise Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen, Fachkräfte aus der Jugend- und Familienhilfe, des Gesundheits- und Bildungswesens und Bedienstete aus der Justiz, der Polizei sowie vieler weiterer Arbeitsfelder. Im Rahmen des Treffens werden zunächst vielfältige Themen des Kinder- und Jugendschutzes aufgegriffen – sowohl theoretisch, als auch anhand praxisnaher Fallbeispiele.

Anschließend gibt es ausreichend Zeit für einen konstruktiven Austausch im Plenum. Fachleute, die an der kommunalen Netzwerkarbeit in Erkrath zum Thema Kinderschutz teilnehmen möchten, können sich bis spätestens 3. Mai telefonisch unter 0211 2407-5113 sowie per Mail an meike.kierbaum@erkrath.de

anmelden. Auch Fragen und Anregungen zum Kinderschutz werden unter den

angegebenen Kontaktdaten jederzeit gerne entgegengenommen und bearbeitet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Lesenswert!
Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße: Lesung „Wilhelm Busch“ Lesenswert!