Hightech fürs Berufskolleg

Hightech fürs Berufskolleg

Das Berufskolleg Neandertal ist eins von insgesamt vier Berufskollegs im Kreis Mettmann. Jedes Jahr zieht es auch viele Erkrather Schüler für den nächsthöheren Schulabschluss in die Nachbarstadt Mettmann.

(RG) Was das Berufskolleg Neandertal für Erkrather Schüler besonders attraktiv macht, sind Bildungsgänge, die von den drei anderen Berufskollegs nicht angeboten werden. Dazu gehören unter anderem die Erlangung der Fachhochschulreife oder Allgemeinen Hochschulreife im Bereich Gesundheit, Sport und Soziales und dazu gehört auch der Fachbereich Gestaltung und der ist gerade noch einmal deutlich attraktiver geworden. Alte Computer, defekte Drucker und eine schlechte Netzanbindung sind hier seit Jahresbeginn "Schnee von gestern", denn der Fachbereich ist gerade zusätzlich mit 127 neuen Apple iMacs, fünf Großformat-Farbdruckern und fünf Tageslicht-Beamern ausgestattet worden. Jetzt im Februar kommt eine schnell GigaBit-Datenleitung hinzu.

"Wir sind jetzt in Lage, noch professioneller als bisher die Schüler auf die Anforderungen im Beruf und im Studium vorzubereiten", freut sich Studiendirektor Frank Bär, Fachbereichsleiter Gestaltung, über das Ausstattungsplus. Neben dem Bildungsgang zum Gestaltungstechnischen Assistent kann am Berufskolleg auch das berufliche Gymnasium Schwerpunkt Gestaltung besucht werden. Insgesamt fünf Rechnerräume stehen den Schülern zur Verfügung. Die neue Technik kommt nicht nur bei Frank Bär gut an. Auch die Schüler, die aktuell das berufliche Gymnasium oder den Bildungsgang zum Gestaltungstechnischen Assistenten besuchen, freuen sich darüber mit einer Ausstattung zu arbeiten, die sie auch im späteren Berufsleben erwartet. "So macht lernen richtig Spaß", sagt Lisa Hoock aus der Klasse TA116. "Heute muss ein Grafiker alle Bildbearbeitungs- und Grafikprogramme beherrschen, Kreativität alleine reicht nicht aus. Jetzt können wir bereits in der Schule mit dem gleichen Equipment arbeiten, wie später in Agenturen und Unternehmen und sind damit direkt nach der Ausbildung einsetzbar", ist sie von den neuen Chancen überzeugt.

Rund 2000 Schüler besuchen das Berufskolleg Neandertal, das zugleich auch Berufsschule im Dualen System in den Berufsausbildungen zum Anlagenmechaniker, Elektroniker, Friseur, Maler, Maurer und Tischler ist. Vom Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bis zur Allgemeinen Hochschulreife können Schüler am Berufskolleg alle Schulabschlüsse erwerben. Die Fachhochschulreife können Schüler nicht nur in den Bereichen Gesundheit, Sport und Soziales oder Gestaltung erwerben. Mit der Höheren Berufsfachschule für Technik, Profilbildung Holztechnik, ist das auch im technischen Umfeld möglich. Darüber hinaus bietet das Berufskolleg Bildungsgänge, die zum vollwertigen Berufsabschluss führen. Dazu gehören der Gestaltungstechnische Assistent Schwerpunkt Grafikdesign, Sozialassistenten, Kinderpfleger und Erzieher.

Ausführliche Informationen zu allen Bildungsgängen sind der Homepage der Schule unter www.berufskolleg-neandertal.de zu entnehmen. Vom 8. bis 15. Februar bietet das Berufskolleg zu unterschiedlichen Zeiten Anmeldetermine. Die genauen Zeiten sind unter dem Link "Zeitplan" auf www.berufskolleg-neandertal.de/anmeldung.html angegeben.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath