Zwei Spiele-Nachmittage pro Woche in den Ferien

Zwei Spiele-Nachmittage pro Woche in den Ferien

In den Schulferien öffnet das Neanderbad auch montags von 11 bis 21 Uhr. An den übrigen Tagen kann dienstags, mittwochs und freitags wie gewohnt von 6.30 bis 21 Uhr und donnerstags von 6.30 bis 20 Uhr geschwommen werden.

An den Wochenenden ist das Freizeitbad von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Außerdem bietet das Neanderbad in den Ferien zwei Spiele-Nachmittage pro Woche an: donnerstags und samstags von 13.30 — 18.00 Uhr. Dann laden die aufgeblasenen Wassergeräte "Doggy", "Lobster" und Seestern in den Becken zum Klettern, Rutschen und Hüpfen ein. An beiden Spiele-Nachmittagen ist spielen und toben ausdrücklich erlaubt. Das Solebecken bleibt weiterhin ein Ort der Ruhe und Entspannung.

Im Außenbereich steht das angenehm temperierte 25-Meter-Außenbecken, das Kinderplanschbecken, das Beachvolleyballfeld sowie der Kinderspielplatz mit Kletter- Rutsch- und Schaukelmöglichkeiten zur Verfügung. Auch Liegen und Sonnenschirme sind vorhanden.

"Natürlich freuen wir uns auf hoffentlich viele warme Ferientage", so Till Eckers, Leiter des Neanderbades. "Aber selbst bei schlechtem Wetter geht der Schwimmspaß in unserem Hallenbad weiter."

An Tagen mit einer zu erwartenden Tageshöchsttemperatur von unter 18°C bleibt das Außenbecken geschlossen. "Unsere Abdeckplane für das Außenbecken reduziert dann den Energieeinsatz und macht das heute schon klimaneutrale Bad noch umweltfreundlicher", erklärt Eckers. Weitere Informationen unter www.neanderbad.de.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath