1. Die Stadt

Keine soll durchs Raster fallen: Vereins-Neugründung: „Erkrath hält zusammen“ e.V. geht an den Start

Keine soll durchs Raster fallen : Vereins-Neugründung: „Erkrath hält zusammen“ e.V. geht an den Start

Der Name „Erkrath hält zusammen“ ist Programm. Der frisch gegründete Vereins möchte Menschen in Erkrath helfen. In Zeiten der Pandemie, aber auch darüber hinaus.

Entstanden ist der Verein quasi aus der im vergangenen Jahr gegründeten „Corona-Nachbarschaftshilfe“, an der sich bereits zahlreiche Erkrather Vereine und Institutionen beteiligen. „Unser Anliegen war es damals, alle die helfen wollen, an einen Tisch zu bringen und ein gebündeltes Angebot zu schaffen“, so Yannick van der Heide (CDU), der gemeinsam mit Stefanie Perkuhn von der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer und St. Mariä Himmelfahrt, damals die Nachbarschaftshilfe aus der Taufe hob. Der nächste Schritt war nun, dauerhaft und verlässlich ein Angebot zu schaffen - für die Zukunft und ohne Pandemie - unpolitisch und überkonfessionell.

„Die einzige Rechtsform, die für uns dafür ein Frage kam, war die Gründung eines eingetragenen Vereins, der für die Menschen da ist, ihnen in allen Anliegen weiterhilft, über ein gutes und breites Netzwerk verfügt und auch über eigene Gelder verfügt, um bestimmte Dinge in der Stadt voran zu bringen“, so Stefanie Perkuhn. Yannick van der Heide ergänzt: „Es gibt bereits viele gute Angebote und Vereine in Erkrath. Nun können wir eine Vielzahl dieser dem Bürger gebündelt darlegen und damit eine bessere Übersicht schaffen.“

  • Ehrenamt für Schlichtungsverfahren : Schiedspersonen für Hochdahl und Alt-Erkrath gesucht
  • Kontaktlose Ausleihe in der Stadtbücherei Hochdahl
  • MINT-Materialien der Stadtbücherei können vor Ort ausprobiert werden : Maker-Tage für Lehrende und pädagogisch Tätige

Alle Mitglieder agieren dabei miteinander und stehen nicht in Konkurrenz zueinander. Niemand, der Hilfe sucht, soll dabei durchs Raster fallen. Um nun in der Stadt bekannter zu werden, planen die Akteure auf die einzelnen Gruppen, Vereine und Institutionen zuzugehen und damit auch weitere Mitglieder zu gewinnen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Dieter Thelen (Freundeskreis für Flüchtlinge und Kassierer bei Erkrath hält zusammen), Yannick van der Heide (Nachbarschaftshilfe und zweiter Vorsitzender bei Erkrath hält zusammen), Tamara Jaskula (Ehrenamtsbörse, bei Erkrath hält zusammen allerdings als Privatperson und Schriftführerin), Monika Thöne (Caritas-Begegnungsstätte), Stefanie Perkuhn (Vertreterin der katholischen Gemeindei Erkrath und erste Vorsitzende bei Erkrath hält zusammen), Silke Dietz (AWO-Treff Hochdahl), Dominik Adolphy (Du-Ich-Wir e.V. und zweiter Kassierer bei Erkrath hält zusammen), Marc Stoßberg (Treffpunkt Leben-Gemeinde), Andrea Bleichert (SKFM Erkrath) und Ute Feldbrügge (Der Paritätische Mettmann).

Wer nun neugierig geworden ist und gerne selbst Kontakt zum Verein aufnehmen möchte, kann dies unter folgenden Kontaktdaten machen:
E-Mail an nachbarschaftshilfe@erkrath-haelt-zusammen.de oder telefonisch unter 0211/ 54 24 95 65.

(nic)