1. Die Stadt

Die Stadtwerke Erkrath wollen die Mehrwertsteuersenkung an ihre Kunden weitergeben

Mehrwertsteuersenkung : Senkung der Mehrwertsteuer

Die Stadtwerke Erkrath unterstützen das Konjunkturpaket der Bundesregierung und geben die Senkung der Mehrwertsteuer in vollem Umfang an ihre Kunden weiter.

Während bei der Lieferung von Strom, Gas und Wärme die Mehrwertsteuer von 19 Prozent auf 16 Prozent sinkt, reduziert sich bei der Lieferung von Wasser der Steuersatz von 7 Prozent auf 5 Prozent vorübergehend bis zum 31. Dezember. Die neuen, niedrigeren Steuersätze werden am Jahresende automatisch auf der Jahresrechnung ausgewiesen und abgegrenzt. Kunden der Stadtwerke Erkrath müssen daher nichts unternehmen, sondern profitieren automatisch von der Mehrwertsteuersenkung. „Es müssen dazu auch keine Zählerstände gemeldet werden, unser Abrechnungssystem nimmt die Abgrenzung selbsttätig vor“, erklärt Michael Küpping, Leiter Vertrieb bei den Stadtwerken Erkrath. „Natürlich hat jeder Kunde die Möglichkeit, den Stadtwerken seine Zwischenzählerstände über das Kundenportal unter www.stadtwerke-erkrath.de, per E-Mail (service@stadtwerke-erkrath.de) oder telefonisch (02104 – 943 60 70) mitzuteilen.“ Die monatlichen Abschläge ändern sich nicht. Vielmehr werden zu viel entrichtete Abschlagszahlungen am Jahresende zurückerstattet. Kunden, die ihre Abschlagsbeträge senken möchten, werden gebeten, sich mit den Stadtwerken in Verbindung zu setzen. Alle Kunden der Telekommunikationssparte LICHTWELLE bekommen ab der monatlichen Juli-Abrechnung den reduzierten Steuersatz von 16 Prozent ausgewiesen und berechnet. Auch die Neanderbad-Besucher profitieren von der neuen Steuersenkung.