Nachruf Der Bergische Geschichtsverein Erkrath trauert um Erika Stubenhöfer

Erkrath · Der Bergische Geschichtsverein Erkrath e.V. trauert um Erika Stubenhöfer. Sie verstarb am 2. Januar 2022 vor Vollendung ihres 70. Lebensjahres.

 Die Erkrather Stadtarchivarin Erika Stubenhöfer während ihrer Verabschiedung am 7. Februar 2018.

Die Erkrather Stadtarchivarin Erika Stubenhöfer während ihrer Verabschiedung am 7. Februar 2018.

Foto: Christian Knippschild/Stadt Erkrath

Als langjähriges Mitglied des BGV Erkrath wurde Erika Stubenhöfer 2006 zur 1. Vorsitzenden gewählt, von 2012 bis 2019 nahm sie das Amt der Schriftführerin wahr. Erika Stubenhöfer, hatte Neuere und Mittelalterliche Geschichte sowie Romanistische Literaturwissenschaften studiert, sammelte im Stadtarchiv Ratingen als Archivarin Erfahrung und wurde am 1.12.2000  Stadtarchivarin. Nach 18 Dienstjahren im Erkrather Stadtarchiv ging sie im Mai 2018 in den Ruhestand.

Während ihrer Zeit als Archivarin veröffentlichte sie mehrere historische Schriften und war als Autorin an einer Vielzahl von Veröffentlichungen beteiligt. Sie hat historische Forschungen angeregt und die Erarbeitung betreut. Erika Stubenhöfer war fachlich sehr engagiert, immer hilfsbereit und jedem gegenüber freundlich. Der Bergische Geschichtsverein Erkrath e.V. wird sie vermissen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort