1. Die Stadt

Letzter Schwimmtag im Freien ist der 5. September: Am Sonntag endet die Freibadsaison

Letzter Schwimmtag im Freien ist der 5. September : Am Sonntag endet die Freibadsaison

Am Sonntag, 5. September, beendet das Neanderbad die Freibadsaison, das teilte Lars Glörfeld, Leiter des Neanderbades, mit. An diesem Tag können die Freiluftschwimmer noch ihre Bahnen im Außenbecken ziehen.

Wie bisher wird das 25-Meter-Außenbecken nur an Tagen mit einer zu erwartenden Tageshöchsttemperatur von über 18 Grad Celsius geöffnet. Nach der Schließung des Außenbereiches läuft der Badebetrieb im Hallenbad unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen weiter: dienstags, mittwochs und freitags von 6.30 bis 21 Uhr, donnerstags von 6.30 bis 20 Uhr und an den Wochenenden von 8 bis 20 Uhr. Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung ist seit dem 31. August  eine Online-Reservierung und Registrierung für den Besuch des Neanderbades nicht mehr nötig. Jedoch besteht für den Einlass ins Neanderbad eine Nachweispflicht der 3 G’s. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schüler*innen und benötigen weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung. Für Schüler*innen ab 16 Jahren wird der Nachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt (beispielsweise Schülerausweis). Weiterhin gelten die bekannten AHA-Regeln sowie das Tragen einer Maske im Eingangs- und Umkleidebereich. Das Solarium bleibt weiterhin geschlossen. Das Schwimmbadbistro KLIFF ist geöffnet. Es gilt weiterhin die ergänzte Haus- und Badeordnung. Die Verweildauer im Bad ist weiterhin auf 2,5 Stunden begrenzt. Tickets können wie gewohnt an der der Kasse erworben werden. Weitere Informationen unter www.neanderbad.de.