Promovierter Chemiker und Kleingartenexperte berät Pflanzenfreunde VHS-Vortrag: Balkon und Garten im Klimawandel

Erkrath · Angesichts immer neuer Rekordtemperaturen, Starkregenereignisse und Unwettern zeigt der Klimawandel auch in Deutschland erstmals seine Folgen.

Promovierter Chemiker und Kleingartenexperte berät Pflanzenfreunde: VHS-Vortrag: Balkon und Garten im Klimawandel
Foto: Pixabay

Beim VHS-Vortrag „Garten und Balkon im Klimawandel“ am Samstag, den 16. September, ab 12 Uhr in Raum 4 an der Schimmelbuschstraße 25 können sich naturbegeisterte Erkratherinnen und Erkrather daher von einem promovierten Chemiker und Kleingartenfachmann über den aktuellen Stand der Klimaforschung informieren lassen und Tipps sowie Gestaltungshinweise für die eigene grüne Oase daheim bekommen.

Hitzewellen, lange Trockenperioden und die zunehmende Wasserknappheit im Sommer stellen auch Balkon- und Kleingartenfans vor neuen Herausforderungen bei der Gestaltung der grünen Rückzugsorte. Gleichzeitig bedrohen Starkregenereignisse immer häufiger die Ernte im Kleingarten oder aber die Blumen

auf dem Balkon. Welche Bäume überstehen auch langanhaltende Dürre? Welche Pflanzen eignen sich für die Balkonzucht, und was ist bei der Anlage von nachhaltigen Bewässerungsanlagen im eigenen Garten zu beachten? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Dozent Dr. Christian Ottenz in seinem Vortrag.

Dabei erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht nur Ratschläge für den Hausgebrauch, sondern auch eine umfassende theoretische Einführung in die Grundlagen und Prinzipien der Klimaforschung, die möglichen Folgen des Klimawandels für die Vegetation in Deutschland sowie mögliche Bewältigungsstrategien. Die Teilnahmegebühr beträgt 16 Euro. Die Anmeldung ist noch bis spätestens 8. September per Mail an vhs@erkrath.de, telefonisch unter 0211 2407-4305 sowie über die Homepage der Volkshochschule Erkrath www.vhs-erkrath.de unter der Kursnummern 232-1150 möglich. Dort finden Interessierte zudem viele weitere lehrreiche Kurse aus verschiedenen Wissens- und Themengebieten.