Künstler Alfons Reiß zeigt Gemälde mit Motiven aus dem Neanderland Lokale Kunstausstellung in der Stadtbücherei Hochdahl

Hochdahl · Ab Dienstag, den 5. September, können kunstinteressierte Erkratherinnen und Erkrather in der Stadtbücherei im Bürgerhaus Hochdahl rund einen Monat lang die Werke des Mettmanner Künstlers Alfons Reiß sehen.

Die Gemälde von Alfons Reiß sind geprägt von Motiven aus der Natur und den Städten rund um das Neandertal.

Die Gemälde von Alfons Reiß sind geprägt von Motiven aus der Natur und den Städten rund um das Neandertal.

Foto: Alfons Reiß

Der ursprünglich aus Kuppenheim im Schwarzwald stammende Autodidakt entdeckte erst vor rund vier Jahren sein Talent und seine Leidenschaft für die Malerei wieder, was er nun in farbenfrohen Motiven über das Neanderland zum Ausdruck bringt.

Bereits im Kindesalter war sein Talent von seinem Onkel entdeckt und gefördert worden. Von dem gelernten Holzschnitzer und Bildhauer hatte sich Alfons Reiß damals einiges abgeschaut, letztlich aber nie als schaffender Künstler umgesetzt.

Die Malerei sollte ein selten gepflegtes Hobby bleiben. Nach dem Tod seiner geliebten Partnerin im Jahr 2019 half gerade diese alte Leidenschaft für Bilder, Pinsel und Farben Alfons Reiß dabei, mit dem schmerzhaften Verlust umzugehen.

In der Malerei fand er Ruhe, Zerstreuung und eine neue Beschäftigung. Inspiration für seine Bilder und Gemälde bekommt Reiß in der Natur und den Städten rund um das Neandertal. Aber auch über die Region hinaus findet der Maler Motive und Ideen, die er zu einer Vielzahl von Kunstwerken verarbeitet. „Ich

versuche alles, was mich bewegt, malerisch einzufangen – ob blühende Landschaften, Menschen, Tiere oder Pflanzen“, erklärt Reiß die Vielfalt seiner Gemälde. Eine Auswahl seiner schönsten lokalen Werke sind nun bis Ende September während der regulären Öffnungszeiten der Stadtbücherei zu sehen. Der

Eintritt ist frei.